Freitag, der 23.06.2017 - 03:51 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Anzeigen


[WELLNESS / FITNESS] Yoga für Kinder: Vor einer Kinderyogastunde

Ausreichend Platz

Ausreichend Platz zum Üben schaffen. Verletzungsgefahr durch spitze Gegenstände oder Möbeln in der Nähe sind zu vermeiden. Daher vor der Übungseinheit den Platz entschärfen.

Bequeme Kleidung

Bequeme und lockere Kleidung. Wichtig ist die Bewegungsfreiheit in allen Richtungen.

Am besten zieht man auch die Socken aus.  

Rutschfeste Yogamatte oder Gymnastikmatte

Achten Sie bitte auf eine rutschfeste Gymnastikmatte oder Yogamatte als Unterlage. Wenn keine Gymnastikmatte oder Yogamatte vorhanden ist funktioniert auch ein Handtuch auf einem Teppich – hier ist aber immer wichtig das es eine rutschfeste Unterlage ist.

Decke

Eine warme Decke bereithalten. Kinder sollten auf keinen Fall während der Anfangs- Endentspannungen  bzw. in den Ruhephasen frieren.

Essen vor einer Kinderyogastunde

Nach einer Mahlzeit sollte man mindestens eine Stunde warten, bevor man mit dem Üben beginnt.

Ausreichend Flüssigkeit

Ausreichend Flüssigkeit ist wichtig. Halten Sie immer Wasser oder Tee zum Trinken bereit, falls zwischendurch ein Kind Durst bekommt.

Zeit einplanen

Eine Kinderyogastunde soll stressfrei sein. Vermeiden sie Zeitdruck und planen Sie genug Zeit für Ihre Kinderyogastunde ein.

Aufwärmen

Aufwärmen und Dehnen vor einer körperlichen Aktivität ist sehr wichtig. Daher das Aufwärmen vor einer Kinderyogastunde nie auslassen.

Bei Schmerzen oder zu schwierig

Wenn eine Übung schmerzt oder zu schwierig ist, soll man den Körper nicht dazu zwingen. Informieren Sie die Kinder:

- Übungen nur so lange ausführen wie es angenehm ist.

- Sobald eine Haltung schmerzt oder zu schwierig ist – ist das ein Warnsignal und man muss darauf reagieren.

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen