Dienstag, der 19.09.2017 - 22:50 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Anzeigen


[WELLNESS / FITNESS] Yoga für Kinder Beispiel: Aufbau einer Kinderyogastunde

Kinderyogastunde: Wir malen unser Lieblings - Tier

Übersicht Kinderyogastunde

Thema:     Wir malen unser Lieblings - Tier

Dauer:      circa 35 – 40  Minuten

Alter:                         4 bis 5 Jahre

Hilfsmittel:                Kinderlieder CD, Papier und Malstifte.

Yoga Positionen:     Die Cobra, das Blatt, die Katze, der Hund

Begrüßungsritual: 5 Minuten

Begrüßung:  Wir setzten uns alle in einen Kreis und begrüßen uns alle mit Namasté. 

Begrüßungsritual:  Wie geht´s es dir und wie war dein Tag.

Stundenüberblick mit Ihren/Ihrer Yogi´s/Yogini´s:  In unsere heutigen Yogastunde malen wir unser Lieblings – Tier und üben folgende Asanas: die Cobra, das Blatt, die Katze, der Hund.

 

 

*Ausgedruckten Yogapostionen sind sehr hilfreich für Ihr Kind.

Aufwärmen: 5 – 10 Minuten

Kleine Schritte: Wir versuchen mit kleinen Schritten zu gehen: zuerst langsam und dann schneller. Jetzt probieren wir einen Richtungswechsel. Und danach probieren wir es seitwärts und rückwärts.

Große Schritte: Wir versuche in großen Schritten zu gehen: zuerst langsam und dann schneller. Jetzt versuchen wir mit großen Schritten einen Richtungswechsel. Und jetzt probieren wir noch mit großen Schritten seitwärts und danach rückwärts zu gehen.

Gehen auf den Zehenspitzen: Ganz leise gehen wir auf unsere Zehenspitzen: zuerst langsam und dann schneller. Jetzt das Ganze rückwärts und seitwärts.

Schleichen: Wir schleichen wie eine Katze auf vier Füßen: Zuerst schleichen wir  langsam und leise - dann schleichen wir ein bisschen schneller und vielleicht geht’s auch rückwärts.

Wie ein Jogger laufen: Wir versuchen mit federnden Schritten und abgewickelten Armen einen Jogger nach zu machen. Zuerst ganz langsam und dann etwas schneller.

Zum Abschluss machen wir noch das Musik Stopp Spiel. Wir legen eine Kinder CD ein und wenn die Musik stoppt muss jedes Kind in seiner letzten Bewegung als Statue verharren.

Anfangsentspannung:  5 Minuten

Malen in der Stille, jedes Kind bekommt Papier und Filzstifte und darf sein Lieblings Tier malen.

Asanas: 10 Minuten

Der Unterricht soll kreativ und spielerisch sein und Spaß und Freude an der Bewegung soll vermittelt werden.  Die Asanas können Sie in lustigen Geschichten verpacken und der Phantasie freien Lauf lassen. 

Nach den Beschreibungen der Asanas - finden Sie eine Yogageschichte, die aus einer Kinderyogastunde von Kindern stammt.

Die Cobra:

Wir legen uns auf den Bauch und strecken die Beine und Füße aus. Unsere Hände legen wir mit den Handflächen in Schulterhöhe neben unseren Körper. Unsere Finger zeigen nach vorne. Unsere Stirn liegt auf der Yogamatte.

Jetzt richten wir unseren Blick langsam nach oben und heben dabei unseren Oberkörper und unseren oberen Teil des Rückens.  Unser Becken bleibt weiterhin am Boden liegen.

Unsere Arme bleiben bei dieser Haltung leicht gebeugt nahe an unseren Körper.

Wir beenden die Cobra in dem wir in unsere Ausgangsposition gehen. Wir rollen uns aus der Bauchlage auf die Seite und setzen uns auf. 

Das Blatt:

Wir begeben uns in den Fersensitz und legen unsere großen Zehen nebeneinander.

Jetzt beugen wir uns langsam mit unseren Oberköper nach vorne bis unser Brustkorb auf unseren Oberschenkeln liegt.

Jetzt versuchen wir unsere *Stirn auf die Yogamatte zu legen und unsere Arme nach hinten zu strecken. Unsere Handflächen bleiben geöffnet und zeigen nach oben.

Unsere Schultern versuchen wir entspannt hängen zu lassen.

Wenn du mit deiner Stirn nicht auf den Boden kommst, kannst du deine Hände unter die Stirn legen.

Wir beenden die Haltung: Behutsam und langsam richten wir uns in die  Ausgangsposition „den Fersensitz“ auf.

Die Katze:

Wir gehen in die Vierfüßlerstand und stellen die Arme direkt unter unsere Schultern und die Knie unter die Hüftgelenke.

Jetzt beginnen wir vom Becken aus unsere Wirbelsäule langsam Wirbel für Wirbel zu einem Katzenbuckel zu formen. Gleichzeitig senken wir den Kopf nach unten.

Langsam gehen wir wieder in die Ausgangstellung und lassen den Katzenbuckel (ebenso langsam) Wirbel zu Wirbel in die Ausgangshaltung „den Vierfüßlerstand“ kommen.

Wir versuchen den Bewegungsablauf in einem fließenden Rhythmus der uns angenehm ist auszuführen.

Wir beenden die Haltung und kehren in unsere Ausgangsposition zurück.

Der Hund:                 

Wir sind jetzt bereits im Vierfüßlerstand und positionieren unsere Knie hüftbreit unter unserem Becken. Wir stellen unsere Hände parallel zu den Schultern auf den Boden – unsere Finger schauen nach vorne.

Wir stellen jetzt unsere Zehen auf und heben die Knie langsam vom Boden ab bis unsere Beine ausgestreckt sind.

Wir versuchen unseren Kopf locker hängen zu lassen und unser Gewicht gleichmäßig auf die Hände und Füße zu verlagern.

Wir beenden die Haltung in dem wir wieder in unsere Ausgangsposition „den Vierfüßlerstand“ kommen.        

Wiederholung der Yogahaltungen Cobra, Blatt, Katze, Hund

 

Yogageschichte zu den Asanas erfunden von Kindern:

Die kleine süße Cobra und Ihre neuen Freunde.

Es war einmal eine kleine süße Cobra mit dem Namen Cos.  Die kleine süße Cobra hat es sich in der schönen grünen Wiese gemütlich gemacht.  Sie schaut nach recht und links und gibt ein langes zischen von sich.  Plötzlich landet ein Blatt auf Ihrer Nase. Cos schüttelt das Blatt von Ihrer Nase und beobachtet wie der Wind das Blatt über die schöne grüne Wiese hinwegträgt.

Aber plötzlich entdeckt Cos von weitem ein Tier mit kuscheligem Fell.  Cos ruft nach Ihrer Mutter.  Die Mutter kommt schnell an geschlängelt.

Cos fragt Ihre Mutter: “ Was ist denn das?“

Die Mutter antwortet:“ Das ist Birgit sie ist eine Katze und ist mit mir befreundet.“

Cos wundert sich. „ Sie ist mit dir befreundet aber sie schaut doch ganz anderes aus als wir.“

Die Mutter antwortet „Das aussehen hat doch nichts mit Freundschaft zu tun.“ Komm wir spielen mit Birgit verstecken.

Super,  alle freuen sich. Cos fängt an zu Zählen........1 2 3 4 5 6 7 8 9 10.  Cos die kleine Cobra ruft freudig  - ich komme euch jetzt suchen. Auf der Suche nach Birgit der Katze und Ihrer Mutter schlängelt Cos durch die Wiese zu einem großen Busch.

Aber wer ist das hinter dem Busch?  Cos ruft laut nach Ihrer Mutter. Die Mutter kommt blitzschnell.

Cos fragt aufgeregt:“ Was ist denn das?“

Die Mutter antwortet:“ Das ist mein Freund Paul, er ist ein Hund.”

Cos freut sich und fragt Paul ob er mitspielen mag.

Paul der Hund antwortet:“ Super, verstecken Spiele ich am liebsten!“

 

Endentspannung: 3 Minuten

Alle Yogi´s /Yogini´s sollen Ihre Lieblings Endentspannungspostion einnehmen. Die Augen schließen und still werden.

Je nach den Bedürfnissen und der Aufmerksamkeit der Kinder gestalten Sie die Endentspannung.

Tipp: Lieblingsgeschichte vorlesen oder eine CD mit Naturgeräuschen.

Abschieds Ritual: 7 Minuten

Alle Kinder setzen sich in einen Kreis besprechen gemeinsam die Stunde. Die Kinder können erzählen wie sie sich jetzt fühlen und wie es Ihnen geht.

Danach wird die Kinderyogastunde gemeinsam mit Namasté beendet.

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen