Donnerstag, der 19.10.2017 - 09:02 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Anzeigen


[WEHEN] Wehenschwäche


Es gibt zwei Arten der Wehenschwäche die primäre Wehenschwäche und die sekundäre Wehenschwäche. Die typischen Symptome einer Wehenschwäche sind schwache, seltene und unregelmäßige Wehen.

 

Primäre Wehenschwäche

 

Von einer primären Wehenschwäche spricht man wenn die Wehenschwäche schon bei der Eröffnungsperiode besteht.

 

Sekundäre Wehenschwäche

 

Von einer sekundären Wehenschwäche spricht man wenn im Geburtsverlauf die Wehenschwäche auftritt.

 

Ursachen

 

Medikamenten bedingt

Überdehnung der Gebärmutter

Fehlbildungen der Gebärmutter

Schwache Gebärmuttermuskulatur

Auch eine Steiß oder Querlage kann zu einer sekundären Wehenschwäche führen.

 

Symptome

 

Schwache, verminderte, seltene, unregelmäßige Wehen.

 

Therapie bei einer primären Wehenschwäche

 

Anregung der Wehen, durch Bewegung, Blasenentleerung und Darmentleerung.

Medikamenten zur Einleitung der Geburt.

 

Therapie bei einer sekundären Wehenschwäche

 

Bei Erschöpfung: Einhaltung von Ruhe und Entspannung.

Wehentropf

 

Wenn diese Möglichkeiten keinen Erfolg bringen und das Kind gefährdet ist wird Ihr/Ihre Arzt/Ärztin auf Ihre individuelle Situation die weiteren Maßnahmen entscheiden, das kann zum Beispiel eine Saugglockenentbindung, Zangenentbindung aber auch eine Sectio sein.

 

 

Bitte beachten Sie, dass wir nicht auf Ihre individuelle Situation eingehen können, dies ist nur eine zusammenfassende Information und ersetzt auf keinen Fall eine Untersuchung bei Ihren/Ihrer Arzt/Ärztin.

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen