Donnerstag, der 19.10.2017 - 05:33 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Kalendermethode - Knaus Ogino Methode
Anzeigen


[VERHÜTUNG] Kalendermethode - Knaus Ogino Methode

Verhütung nach Knaus Ogino

1928 stellten die Ärzte Hermann Knaus und Kyusaku Ogino auf einem Gynäkologenkongress die von ihnen entwickelte Verhütungsmethode vor.
Nach der Knaus Ogino Methode muss eine Frau die zeitliche Länge ihres Zyklus beobachten und kann daraus den genauen Zeitpunkt des Eisprungs berechnen.
Dauert ein Zyklus zum Beispiel 31 Tage, werden 11 Tage abgezogen so kommt man auf den 20. Tag der Periode.
Bei einer Zyklusdauer von nur 27 Tagen werden 18 Tage abgezogen und man kommt auf den 9. Tag der Periode.
Zwischen dem 9. und dem 20. Tag der Monatsblutung, gerechnet vom ersten Tag der Periode, darf die Frau keinen Geschlechtsverkehr haben, das sind die fruchtbaren Tage.
Um nach Knaus Ogino zu verhüten muss ein Jahr lang die Periode genaustens beobachtet und protokolliert werden.

Sicherheit: Knaus Ogino ist relativ unsicher. Der Monatszyklus ist viele Einflüssen, wie Stress, Umwelt und Gefühlen unterworfen und deshalb nie ganz regelmäßig

Kosten: Bis auf den Kauf eines Kalenders, in dem der Zyklus protokolliert wird, ist Knaus Ogino kostenlos.

Vorteile: Knaus Ogino ist eine natürliche Verhütungsmethode. Frauen die aus welchen Gründen auch immer, die Pille ablehnen oder sie nicht vertragen, können mit Knaus Ogino verhüten.

Nachteile: Die Methode nach Knaus Ogino ist unsicher. Vorallem für junge Frauen, deren Zyklus sich noch nicht stabilisiert hat, ist diese Art von Verhütung nicht zu empfehlen.

Auch nach einer Geburt kann die Methode nicht gleich wieder angewandt werden, da der Zyklus wieder neu berechnet werden muss.

Für wen ist Knaus Ogino geeignet: Frauen deren Monatszyklus seit langer Zeit regelmäßig ist und die bereits einmal geboren haben, können nach Knaus Ogino verhüten.

Wer allerdings sicher sein will und nicht schwanger werden möchte, der sollte zusätzlich andere Verhütungsmittel, zum Beispiel Kondome benutzen.

Verhütungsmethoden im Überblick:

 

Hormonelle Verhütung

 

Die Pille

Minipille

3 - Monatsspritze

NuvaRing

Hormonspirale

Ortho Evra Verhütungspflaster

Implanon

 

Mechanische Verhütung

 

Kondom

Das Diaphragma

Femdom

Portiokappe

Lea Contrazeptivum

 

Natürliche Verhütungsmethoden

 

Koitus interruptus

Methode nach Roetzer

Schleimstrukturmethode nach Billings

Temperaturmethode

Kalendermethode

Weiblicher Zyklus

 

 

Chemische Verhütungsmethoden

 

Chemische Verhütungsmethoden

  

 

Sonstige Methoden (Nicht für jedes Alter geeignet)

 

Sterilisation bei der Frau

Sterilisation beim Mann

 

Verhütung während der Stillzeit

 

Keine Verhütungsmethode

 

Die Pille danach

 

 

 

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen

Aktuelles     Neuigkeiten     Tipps
13. März 2013
  Eine Melodie kann viele Menschen faszinieren und sie in ihren Bann ziehen. Diese Tatsache bezieht sich auch auf Kinder. Viele Kinder sehen in einem Musikinstrument die Chance, ihre Kreativität ausz... Weiterlesen
 
8. Januar 2013
Für viele Kinder es ist der wichtigste Tag im Jahr und bereits viele Wochen im Voraus kann es der Nachwuchs kaum noch abwarten, bis der Geburtstag endlich stattfindet. Schließlich wird er lediglich e... Weiterlesen