Donnerstag, der 24.05.2018 - 23:38 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Anzeigen


[VATER] Sex während einer Schwangerschaft


Durch die Schwangerschaft Ihrer Partnerin/Frau verändert sich viel in Ihrem Leben. Auch das Sexualleben kann durch eine Schwangerschaft Ihrer Partnerin/Frau sich verändern. Viele Männer bekommen Angst Ihr ungeborenes Baby durch den Geschlechtsverkehr zu verletzten.

 

Wenn der/die Arzt/Ärztin Ihrer Partnerin/Frau bei den regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft keine Risiken feststellt, dann gibt es keinen Grund für Ängste.

 

Ihr ungeborenes Baby ist durch das weiche Gewebe des Gebärmutterhalses, Fruchtblase und Fruchtwasser gut geschützt und hat ein gutes Schutzpolster. Sie brauchen daher auch  keine Angst zu haben, dass Ihr Penis Ihr ungeborenes Baby berührt.

 

Auch brauchen Sie sich keine Sorgen machen, dass Sie durch Ihr Ejakulat nach einem Orgasmus eine Frühgeburt oder Wehen auslösen. Ihr Sperma oder bestimmte Bestandteile (Hormone) im Sperma, können erst kurz vor der Geburt die Wehen bzw. die Geburt vorantreiben.

 

Kurz zusammengefasst in der  Schwangerschaft Ihrer Partnerin/Frau ist es nicht erforderlich Ihr Sexualleben einzuschränken. Es sei den der/die Arzt/Ärztin Ihrer Partnerin/Frau hat Risiken festgestellt.

 

Aber es kann natürlich auch sein, dass trotz aller Entwarnungen, es bei Ihnen zu Belastungen kommt und Ihre Angst bestehen bleiben.

 

Sie haben zum Beispiel das Gefühl nicht mehr mit Ihrer Partnerin allein zu sein. Oder Sie haben Angst, dass Ihr Penis trotz allem Ihr Kind verletzten kann. Oder es gibt Partnerschaftskonflikte, Stress, Depressionen. Es gibt sehr viel was in diese Zeit zu großen Belastungen führen kann.

 

Diese Belastungen können auch ein Auslöser für Erektionsstörungen sein. Oft sind diese Erektionsstörungen eine Folge dieser seelischen Belastungen und haben meist keine anderen Ursachen.

 

Doch ist es auch wichtig bei Erektionsstörungen der Ursache auf den Grund zu gehen. Eine Erektionsstörung kann auch ein Warnsignal auf andere möglichen Erkrankungen sein.

 

Möchten Sie mehr Information zu Erektionsstörungen (Erektile Dysfunktion) oder Sex nach der Geburt? Lesen Sie mehr in unserem Artikel:

Erektionsstörungen während Schwangerschaft (Erektile Dysfunktion in der Schwangerschaft)

Sex nach der Geburt

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen