Donnerstag, der 17.08.2017 - 19:24 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Schuhkauf bei Kleinkinder
Anzeigen


[TIPPS KLEINKIND] Schuhkauf bei Kleinkinder


Mit dem ersten sicheren Schritt beginnt für jedes Kind auch die Zeit der ersten Schuhe. Aus den ersten Lauflernschuhen herausgewachsen, wird es immer wieder nötig sein, neue Schuhe zu kaufen. Für Eltern ein Kampf, aber ein unbedingtes Muss. Denn nichts ist wichtiger, als ein passender Schuh am Fuß. Laut anerkannten Studien kommen über 90 % der Kinder mit gesunden Füßen auf die Welt. Werden diese gesunden kleinen Füße jedoch in zu kleines Schuhwerk gepresst, kann das Folgeschäden haben, die nicht mehr zu korrigieren sind. Also regelmäßig überprüfen, ob die Schuhe denn noch wirklich passen.

 

Saisonwechsel heißt auch Schuhwechsel

Wechselt das Wetter von kalt auf warm, so wird es zwangsläufig auch Zeit, dass die Stiefel im Schrank verschwinden und die Sommerschuhe wieder herauskommen. Gerade bei Kleinkindern kann man davon ausgehen, dass das Paar aus der Vorsaison nicht mehr passt und man mit dem Nachwuchs zum Schuhkauf muss. Bei Sommerschuhen sind Sandalen, die vorn geschlossen sind für die Kleinsten besser, als jene, die komplett offen sind. So wird der Fuß, und vor allem die Zehen, besser geschützt. Riemen mit Klettverschluss ermöglichen dem Kleinkind die Schuhe selbstständig zu öffnen und zu schließen, was es in seiner Selbstständigkeit fördert und unterstützt.

 

Genügend Platz muss sein

In einem Kinderschuh muss immer genügend Platz sein, damit sich der Kinderfuß frei bewegen und entwickeln kann. Im Allgemeinen spricht man von einem Zentimeter Platz, den der Fuß nach vorn zum Schuh haben muss. Dann passt der Schuh wirklich und ist nicht, wie viele vielleicht denken, nicht zu groß. Ein fester Halt muss dennoch gegeben sein. Hierbei muss man auf ein stabiles und sicheres Fußbett achten. Der Fuß darf nicht im Schuh herumschlackern. Sonst kann das Kind nicht richtig laufen und es besteht Sturzgefahr. Auch eine feste und rutschfeste Sohle sollten Kinderschuhe haben. Kinder klettern und turnen für ihr Leben gern und brauchen daher doppelt so sicheren Halt, auch über die Sohle.

 

Hausschuhe ruhig mal weg lassen

Beim Kauf von Hausschuhen gelten dieselben Maßgaben wie für den Kauf von Straßenschuhen. Auch hier muss man regelmäßig überprüfen, ob der Schuh nicht schon zu klein geworden ist. In den eigenen vier Wänden kann man den kleinen Füßen auch mal eine Schuhpause gönnen. Für die Kinderfüße ist es sehr entspannend und auch gesund, mal ganz ohne Schuh zu laufen. Mit sicheren Socken, die eine Gummisohle haben, sind die Kinder auf sicherem Fuße unterwegs. Im Sommer kann man dann auch im heimischen Garten barfuß laufen. Die Füße werden es den kleinen Helden danken.

 

Kein Stress beim Schuhkauf

Um sich den Stress und das Theater beim Schuhkauf zu ersparen, kann man heute auch die Schuhe bequem im Internet bestellen. Anprobe zu Hause ist für die Kleinen das Größte. So muss man sich im Fachgeschäft auch nicht gegen die Spielsachen zur Wehr setzen, die die kleinen Käufer in Versuchung führen. Dank des kostenlosen Umtauschrechtes muss man sich auch keine Sorgen machen, sollte die Schuhe einmal nicht passen oder im Original nicht den Vorstellungen entsprechen.

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen

Aktuelles     Neuigkeiten     Tipps
13. März 2013
  Eine Melodie kann viele Menschen faszinieren und sie in ihren Bann ziehen. Diese Tatsache bezieht sich auch auf Kinder. Viele Kinder sehen in einem Musikinstrument die Chance, ihre Kreativität ausz... Weiterlesen
 
8. Januar 2013
Für viele Kinder es ist der wichtigste Tag im Jahr und bereits viele Wochen im Voraus kann es der Nachwuchs kaum noch abwarten, bis der Geburtstag endlich stattfindet. Schließlich wird er lediglich e... Weiterlesen