Mittwoch, der 18.10.2017 - 14:48 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Terminunklarheit des Geburtstermins
Anzeigen


[SCHWANGERSCHAFT] Terminunklarheit des Geburtstermins


Normalerweise kann der Geburtstermin eines Babys genau berechnet werden. Es kann allerdings zu einer Terminunklarheit kommen, wenn die werdende Mutter den Tag der letzten Regel nicht mehr weiß.

 

Ein Grund hierfür können menstruationsähnliche Blutungen während der Frühschwangerschaft sein. Denn somit ist der Tag der Befruchtung ungewiss und ein genauer Geburtstermin lässt sich nicht berechnen. Stattdessen ist lediglich die Berechnung eines ungefähren Tags möglich.

Allerdings kann es bei dieser Berechnung zu einer Ungenauigkeit von ein bis zwei Wochen kommen. Liegt eine Terminunklarheit des Geburtstermins vor, so wird dies auch im Mutterpass vermerkt – auf der Seite sechs.

 

Eine Terminunklarheit kann auch herrschen, wenn die Schwangerschaft erst sehr spät festgestellt wurde oder wenn die Befunde über das Wachstum eines Babys, zum Beispiel durch Ultraschalluntersuchungen, nicht mit dem Geburtstermin übereinstimmen, der errechnet wurde. Obwohl es im Mutterpass vermerkt wird, stellt eine Terminunklarheit normalerweise kein Risiko für die Schwangerschaft dar.

 

Interessantes zum Thema:
Information zur Berechnung der Schwangerschaftsdauer

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen

Aktuelles     Neuigkeiten     Tipps
13. März 2013
  Eine Melodie kann viele Menschen faszinieren und sie in ihren Bann ziehen. Diese Tatsache bezieht sich auch auf Kinder. Viele Kinder sehen in einem Musikinstrument die Chance, ihre Kreativität ausz... Weiterlesen
 
8. Januar 2013
Für viele Kinder es ist der wichtigste Tag im Jahr und bereits viele Wochen im Voraus kann es der Nachwuchs kaum noch abwarten, bis der Geburtstag endlich stattfindet. Schließlich wird er lediglich e... Weiterlesen