Dienstag, der 24.10.2017 - 00:38 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
40. Schwangerschaftswoche
Anzeigen


[SCHWANGERSCHAFT WOCHEN] 40. Schwangerschaftswoche

Der errechnete Zeitpunkt für die Geburt ist da. Jetzt können jederzeit Ihre Wehen einsetzen. Das Gewicht Ihres Babys kann in der 40. Schwangerschaftswoche (40. SSW) circa 3400 Gramm bis 3600 Gramm betragen. Der Biparietale Durchmesser (BPD) beträgt 94 mm.

 

Fontanellen

 

Die Fontanellen das sind die Nähte zwischen den Schädelknochen sind bei Ihrem Baby noch nicht verknöchert. Bei der Geburt kann der Kopfdurchmesser Ihres Babys dadurch reduziert werden und das ist für den Geburtskanal bei Ihrer Geburt wichtig.

 

Ihr neugeborenes Baby hat eine große Fontanelle, eine kleine Fontanelle, zwei vordere Seitenfontanellen und zwei hintere Seitenfontanellen.

 

Verknöcherung der Fontanellen

 

·          Große Fontanelle schließt sich circa nach 2 Jahren.

·          Die kleine Fontanelle schließt sich circa nach 9 Wochen.

·          Die vorderen Seitenfontanellen schließen sich circa nach 1 Jahr.

·          Die hinteren Seitenfontanellen schließen sich circa nach 1 Jahr.

 

Käseschmiere

 

Jetzt beginnt auch schon langsam die Käseschmiere zu verschwinden. Die Käseschmiere wird auch als Vernix caseosa oder als Fruchtschmiere bezeichnet. Die Käseschmiere ist eine weißliche Schicht die entweder die ganze Haut ihres Babys bedeckt oder nur einzelne Stellen wie zum Beispiel den Rücken.

 

Bei Babys die weit über den Geburtstermin das Licht der Welt erblicken findet man wenig oder gar keine Käseschmiere.

 

Die Käseschmiere wurde früher abgewaschen, heute ist es üblich die Käseschmiere zu belassen. Die Käseschmiere zieht nach ein paar Tagen in die Haut ein.

 

Hoden

 

Die Hoden sind im Hodensack.

 

Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung

 

In der 40. SSW ist die letzte Mutterschaftsuntersuchung. Wenn der errechnete Geburtstermin überschritten wird, werden die CTG Kontrollen häufiger oder sogar täglich bei Ihnen durchgeführt.

 

Die Mutterschaftsvorsorgenuntersuchung in der 40. SSW beinhaltet:

 

Gewicht

Urinuntersuchung

CTG

 

Zusatzuntersuchung:

 

Ultraschall

 

 

Nach der Geburt

 

Nach einer vaginalen Geburt ohne Komplikationen wird das Baby kurz auf die Brust der Mutter gelegt, die Nabelschnur wird durchtrennt (kann vom Partner gemacht werden). Dabei werden zwei Klemmen etwa 13 bis 15cm vom Kind entfernt befestigt, dazwischen wird die Nabelschnur durchtrennt. Aus der durchtrennten Nabelschnur wird ein bisschen Blut entnommen und dadurch der pH-Wert bestimmt. Man erkennt dadurch den eventuellen Stress unter der Geburt und die Versorgung des Kindes mit Sauerstoff.

Das Fruchtwasser muss nicht immer unbedingt abgesaugt werden. Nur wenn zum Beispiel das Fruchtwasser trüb ist (infiziertes oder Mekoniumhaltigem Fruchtwasser) oder das Baby nicht gleich anfängt zu schreien ist das Absaugen auf jeden Fall erforderlich.

Durch die Durchtrennung der Nabelschnur muss nun der Säugling sich an die neue Umgebung anpassen. Er wird nicht mehr durch die Mutter versorgt. Die selbstständige Atmung, der Kreislauf stellt sich um, uvm….

 

Um eventuelle Anpassungsstörungen (Sauerstoffmangel) schnell zu behandeln, beginnt gleich nach der Geburt die erste Untersuchung: U1 und nach nur 3 bis 10 Tagen die zweite Untersuchung: U2

Alle Untersuchungen finden sie unter: Vorsorgeuntersuchungen

 

Haben Sie sich für eine Aufbewahrung des Nabelschnurblutes entschlossen so wird die pulsierende Nabelschnur abgeklemmt. Dasselbe passiert auch wenn die Mutter das Rhesusfaktor-Negative Blutmerkmal hat.

Lesen sie mehr über Rhesusfaktor und über das Anti-D-Immunglobulin.


Interessantes nach der Geburt:

 

Tränendrüsen 


Die Tränendrüsen sind nach der Geburt noch sehr klein und funktionieren noch nicht. Die Tränendrüsen werden in etwa 5 bis 6 Wochen nach der Geburt aktiv.

 

Handwurzelknochen

 

Erst im 1. Lebensjahr beginnt die Ossifikation der Handwurzelknochen.

 

 

Fontanellen

 

Die große Fontanelle schließt sich circa nach 2 Jahren, die kleine Fontanelle schließt sich in etwa nach 9 Wochen, die vorderen und hinteren Seitenfontanellen schließen sich circa nach 1 Jahr.

 

Harnblase

 

Nach der Geburt liegt die Harnblase im Bauchbereich, die Harnblase erreicht Ihre endgültige Position im Pubertätsalter.

 

Hexenmilch

 

Bei Ihrem neugeborenen Mädchen/Junge kann es zur Milchbildung aus der Brustdrüse kommen.

 

Man nennt dies Hexenmilch, wenn beim Geburtsvorgang mütterliche Hormone in das Blut Ihres Babys gelangen. Drücken Sie die Hexenmilch nicht aus. Ihr/Ihre Arzt/Ärztin wird Sie genau informieren.

 

Zahnwachstum

 

Der erste Zahndurchbruch (Milchzahn) beginnt mit den unteren Schneidezähnen circa im 4. bis 8. Monat nach der Geburt.

 

Um das 5. bis 6. Lebensjahr fallen die Milchzähne langsam aus und werden durch die bleibenden Zähne ersetzt. Circa um das 19. bis 25. Lebensjahr ist die gesamte Gebissbildung fertig.

Die 40. Schwangerschaftswochen (SSW):

 1. SSW      6. SSW    11. SSW    16. SSW    21. SSW   26. SSW   31. SSW   36. SSW

 2. SSW      7. SSW    12. SSW    17. SSW    22. SSW   27. SSW   32. SSW   37. SSW

 3. SSW      8. SSW    13. SSW    18. SSW    23. SSW   28. SSW   33. SSW   38. SSW

 4. SSW      9. SSW    14. SSW    19. SSW    24. SSW   29. SSW   34. SSW   39. SSW

 5. SSW    10. SSW    15. SSW    20. SSW    25. SSW   30. SSW   35. SSW   40. SSW

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen

Aktuelles     Neuigkeiten     Tipps
13. März 2013
  Eine Melodie kann viele Menschen faszinieren und sie in ihren Bann ziehen. Diese Tatsache bezieht sich auch auf Kinder. Viele Kinder sehen in einem Musikinstrument die Chance, ihre Kreativität ausz... Weiterlesen
 
8. Januar 2013
Für viele Kinder es ist der wichtigste Tag im Jahr und bereits viele Wochen im Voraus kann es der Nachwuchs kaum noch abwarten, bis der Geburtstag endlich stattfindet. Schließlich wird er lediglich e... Weiterlesen