Donnerstag, der 19.10.2017 - 05:35 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
13. Schwangerschaftswoche
Anzeigen


[SCHWANGERSCHAFT WOCHEN] 13. Schwangerschaftswoche


In der 13. Schwangerschaftswoche (13. SSW) beginnt das 2. Trimester, mit dem 2. Trimester beginnt auch die Fetalperiode.

In der 12. Schwangerschaftswoche hatte Ihr Embryo eine Scheitel Steiß Länge von circa 50 mm bis 60 mm, am Ende der 13. Schwangerschaftswoche wird die Scheitel Steiß Länge in etwa 70 mm bis 86 mm betragen.


Das Gewicht Ihres Fetus in der 13.Schwangerschaftswoche beträgt circa. 30 Gramm bis 46 Gramm.

Gehirn

 

Das Gehirn nimmt an Masse zu, die Hirnstruktur ist angelegt.

 

Zähne

 

Die Anlage aller 20 Milchzähne hat sich entwickelt.

 

Stimmbänder

 

Ihr Fetus kann schon Laute erzeugen, in der 13.Schwangerschaftswoche sind die Stimmbänder schon so weit entwickelt.

 

Haare

 

Nun kann man auf der Gesichtshaut Ihres Fetus erste Haarfollikel (Haarbalg) erkennen. Nach und nach entsteht dann auch das Lanugohaar.

 

Das Lanugohaar ist beim Menschen rudimentär, ein Überbleibsel. In der 13. bis 15. Schwangerschaftswoche beginnt das Lanugohaar mit dem Wachstum. Beim Fetus dient das Lanugo als Schutz.

 

In der 30. bis 32. Schwangerschaftswoche beginnt der Ausfall der Lanugohaare.

 

 

Bauchspeicheldrüse

 

Ab der 13. Schwangerschaftswoche ist die Entwicklung der Bauchspeicheldrüse zum größten Teil abgeschlossen und die Bauchspeicheldrüse beginnt Insulin zu produzieren.

 

Leber

 

In dieser Phase Ihrer Schwangerschaft beginnt die Leber, Gallenflüssigkeit zu bilden.

 

Physiologische Nabelhernie

 

Die 13. Schwangerschaftswoche ist auch das Ende der physiologischen Nabelhernie, alle Darmteile wandern in die Bauchhöhle zurück.

 

Bleibt die physiologischen Nabelhernie über der 16.Schwangerschaftswoche bestehen spricht man von einer Omphalozelie.

 

Der Bauchwanddefekt kann noch vor der Geburt mit einem Ultraschallgerät diagnostiziert werden.

Bei der Omphalozele können Bauchorgane im Nabel verbleiben. Je nach der individuellen Situation besteht die Therapie meist mit einer Operation. Ihr/Ihre Arzt/Ärztin wird Sie genau Aufklären und Informieren.

 

Reflexe

 

Die Haut Ihres Fetus ist nun schon sehr sensibel und die ersten Reflexe beginnen.

 

Ultraschall

 

Wenn Ihr Fetus es zulässt kann Ihr/Ihre Arzt/Ärztin im Ultraschall das Geschlecht Ihres Fetus bestimmen.

 

Ultraschalluntersuchung in der 13.SSW + 2Tage, Fetus mit Handbewegungen. Der Fetus bewegt die Hand vom linken Auge nach oben.

Babynamen

 

Vielleicht wissen Sie schon ob es ein Mädchen oder ein Junge wird? Die Namenswahl ist oft nicht sehr Einfach.

 

Vielleicht werden Sie auf unserer Seite fündig: Vornamen 

 

Nackenfaltenmessung

 

Die Nackenfaltenmessung kann in dem Zeitraum der 11. bis. 14. SSW durchgeführt werden. Bei der Nackenfaltenmessung wird die Dicke der Nackenhaut im Rückenbereich Ihres Embryos gemessen. Abweichungen der Norm, kann ein Hinweis auf eine Störung sein.

 

Wenn Ihr/Ihre Arzt/Ärztin bei einer Nackenfaltenmessung Auffälligkeiten entdeckt, wird Sie Ihr/Ihre Arzt/Ärztin zur Pränataldiagnostik weiterschicken bzw. wird er sie mit einer Überweisung in ein Pränataldiagnostikinstitut für weiterführende Untersuchungen schicken.

Weiterführende Untersuchungen : OSCAR – nicht invasive Methode

 

OSCAR heißt: One Stop Clinic for Assessment oft Risk. Der OSCAR Test ist eine Methode um die Wahrscheinlichkeit für chromosomale Störungen bzw. Krankheiten zu errechnen. Die durchführen eines OSCAR Test wird in der 11. bis 14.Schwangerschaftswoche empfohlen.

 

Beim OSCAR Test wird eine Wahrscheinlichkeit auf chromosomale Störungen bzw. Erkrankungen Ihres Fetus individuell aus vielen Faktoren errechnet, wie zum Beispiel:

 

Alter der Mutter

Blut der Mutter

Größe Ihres Fetus

Herzfrequenz Ihres Fetus

Dicke der Flüssigkeitsansammlung im Nacken Ihres Fetus

usw.

 

 

 

Auszug aus einem OSCAR Test, in der 13.Schwangerschaftswoche der individuellen Faktoren.

 

Die Ergebnisse dieser Untersuchung sind schnell errechnet. Wenn die Wahrscheinlichkeit eines chromosomalen Defekts hoch ist, wird im Ergebnis eher eine Punktion errechnet.

Auszug aus einem OSCAR Test, in der 13.Schwangerschaftswoche mit der errechneten Wahrscheinlichkeit eines chromosomahlen Defekts. Die Ergebnisse bespricht Ihr Untersuchender Arzt/Ärztin ganz genau mit Ihnen und wird Sie anhand der Zusammenfassenden Untersuchungsergebnisse beraten. Es gibt empfohlene Richtlinien wo eine Punktion angeraten wird, aber die Entscheidung treffen nur Sie.

Mutterschutz

 

Wann Sie die Schwangerschaft Ihren Arbeitgeber bekannt geben, bleibt Ihnen überlassen. Grundsätzlich gilt ab der Kenntnis der Schwangerschaft. Oft entscheiden sich die meisten Frauen bis zu den dritten Monat abzuwarten. Das Risiko einer Fehlgeburt ist ab diesen Zeitpunkt geringer und man erspart sich eventuell bei einer Fehlgeburt es dem Arbeitgeber mitzuteilen.

 

Gewichtszunahme

 

Ab der 13. bis 14. Schwangerschaftswoche kann man vielleicht schon einen kleinen Bauchansatz erkennen.

 

Die Durchschnittliche Gewichtszunahme in der Schwangerschaft liegt bei 9. bis 15. Kilo.

Diese Gewichtszunahme verteilt sich auf das Fruchtwasser, das wachsende Baby, Plazenta, Blutmenge, Gebärmutter, Wassereinlagerungen und dem zunehmenden Brustgewebe.

 

Gebärmutter     

 900g bis 1000g            

Brustgewebe     

 400g   

Erhöhte Blutmenge

1200g bis 1300g

Wassereinlagerung

1600g  

Baby    

3300g bis 3600g           

Plazenta

  600g bis  750 g          

Fruchtwasser     

  900g

Fetteinlagerung der Mutter

3400g

 

 

Wenn Ihr Bauch größer wird und die Hose schon langsam zu eng wird, dann finden Sie ein paar Tipps und Tricks in unserem Artikel: Tipps und Tricks beim Kauf von Umstandsmoden Schwangerschaftsmoden

 

Schwangerschaftsbeschwerden

 

Ihre Übelkeit wird in dieser Phase meist besser. Ihre Brust nimmt an Volumen zu, dies ist oft mit leichten ziehenden Schmerzen verbunden.

 

Einen Überblick an möglichen Schwangerschaftsbeschwerden finden Sie in unserem Artikel: Schwangerschaftsbeschwerden

 

Ernährung

 

In der Schwangerschaft sollten Sie Ihre Essgewohnheiten auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung umstellen und auf Genussmittel wie zum Beispiel Rauchen, Alkohol und Drogen verzichten.

 

Interessantes zum Thema finden Sie in unseren Artikeln:

Auf folgende Nahrungsmittel sollten Sie in der Schwangerschaft verzichten

Getränke auf die Sie in der Schwangerschaft verzichten sollten

Energiebedarf Schwangerschaft

Gewichtszunahme Schwangerschaft

 

Sport in der Schwangerschaft

 

Gerade im 2 Trimester fühlen sich viele Schwangere wohler und fangen an Sport zu betreiben. Sport in der Schwangerschaft fördert das Wohlbefinden und stärkt die Abwehrkräfte.

 

Sport in der Schwangerschaft sollte mit Ihrem/Ihrer Arzt/Ärztin, auch bei einer normal verlaufenden Schwangerschaft vorab besprochen werden.

 

Entwicklung Fetus in der 13. Schwangerschaftswoche

 

13. Schwangerschaftswoche         2 Trimester        Scheitel Steiß Länge  von 70mm bis 86mm

 

Gewicht Ihres Fetus: 30Gramm bis 46 Gramm

BPD: 20mm

 

            • Der Fetus hat jetzt circa eine Scheitel Steiß Länge von 70mm bis 86mm.

• Die physiologische Nabelhernie hat sich zurückgebildet.

• Ihr Fetus kann Laute erzeugen.

• Die Bauchspeicheldüse produziert Insulin.

•.Die Leber produziert Gallenflüssigkeit.

• Die ersten Reflexe beginnen.

• Das Geschlecht lässt sich unter guten Voraussetzungen bestimmen.

• Die ersten Haarfollikel entstehen und schön langsam beginnt der Wachstum des Lanugohaar.

• Bewegungen sind im Ultraschall zu sehen, diese Bewegungen sind noch nicht spürbar.

• Schilddrüsenhormone werden gebildet.

 

 

Die Entwicklungsbiologie ist sehr komplex, und unsere Seiten geben nur einen groben Überblick der Entwicklungsphasen. In der Medizin beschäftigt sich die Embryologie mit der Entwicklung der befruchteten Eizelle, das daraus entstehenden Embryos und dem Wachstum der Feten. Die Entstehung des Menschen teilt sich in Phasen, der Blastogenese, Nidation, Embryonalgenese und der Fetogenese.

Es gibt zwei Angaben wie alt Ihr Kind ist und oft kommt es zu Missverständnissen. Im Mutterkindpass lesen Sie die Schwangerschaftswochen, in vielen Fachzeitschriften lesen Sie Embryonalwochen. Auf unseren Seiten wurden die Embryonalwochen (EW) auf die Schwangerschaftswochen (SSW) angeglichen, damit die einzelnen Phasen der Entwicklung Ihres Embryos mit den Embryonalwochen übereinstimmen.

Die 40. Schwangerschaftswochen (SSW):

 1. SSW      6. SSW    11. SSW    16. SSW    21. SSW   26. SSW   31. SSW   36. SSW

 2. SSW      7. SSW    12. SSW    17. SSW    22. SSW   27. SSW   32. SSW   37. SSW

 3. SSW      8. SSW    13. SSW    18. SSW    23. SSW   28. SSW   33. SSW   38. SSW

 4. SSW      9. SSW    14. SSW    19. SSW    24. SSW   29. SSW   34. SSW   39. SSW

 5. SSW    10. SSW    15. SSW    20. SSW    25. SSW   30. SSW   35. SSW   40. SSW

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen

Aktuelles     Neuigkeiten     Tipps
13. März 2013
  Eine Melodie kann viele Menschen faszinieren und sie in ihren Bann ziehen. Diese Tatsache bezieht sich auch auf Kinder. Viele Kinder sehen in einem Musikinstrument die Chance, ihre Kreativität ausz... Weiterlesen
 
8. Januar 2013
Für viele Kinder es ist der wichtigste Tag im Jahr und bereits viele Wochen im Voraus kann es der Nachwuchs kaum noch abwarten, bis der Geburtstag endlich stattfindet. Schließlich wird er lediglich e... Weiterlesen