Mittwoch, der 26.09.2018 - 12:21 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Anzeigen


[PUBERTÄT] Testosteron bei Frauen/Mädchen


In geringen Mengen werden von den Eierstöcken und von der Nebennierenrinde kleine Mengen von Testosteron gebildet. Bei Frauen aber auch bei Männern ist das Testosteron zum Beispiel für die Förderung des Knochenwachstums, Vermehrung der Muskeln, Senkung des Cholesterinspiegels usw. zuständig.

 

Testosteron kann bei Frauen/Mädchen einen gesteigerten Geschlechtstrieb aber auch eine Vermännlichung bewirken.

 

 

 

Testosteronmangel – Testosteron Wert zu niedrig

 

Einen niedrigen Testosteron Wert kann man zum Beispiel:

 

-           Drogen

-           Stress

-           Alkohol

-           Pubertas tarda (Verzögerte Pubertät)

-           bei Einnahme der Pille

-           in der Postmenopause

-           Morbus Addison

-           Anorexia nervosa usw. feststellen.

 

Testosteronüberschuss – Testosteron Wert zu hoch

 

 

-           Amenorrhoe

-           Adrenogenitales Syndrom

-           Pubertas praecox (Vorzeitige Pubertät)

-           Eierstock-Nebennierenrinden-Tumor

-           Hirsutismus usw.

 

 

 

 

Es gibt auch eine Reihe von Erkrankungen wo Ihr Arzt den Testosteron Wert bestimmt.

 

-           Entwicklungsstörungen

-           Tumoren

-           Genetische Störungen

 

 

 

 

Ihre Ärztin/Ihr Arzt wird Sie genau Informieren.

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen