Freitag, der 23.06.2017 - 03:50 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
[NEWS] Freizeitbeschäftigung, Ausflug für die ganze Familie: So macht das Wandern auch für Kinder Spaß
4. Juni 2012
Anzeigen

Ein Wanderausflug ist für viele Menschen eine gute Möglichkeit, dem Trubel der Stadt zu entfliehen und den Stress aus dem Alltag Schritt für Schritt abzubauen. Gerade bei Kindern, die in einer viel belebten Stadt ihr Leben verbringen, kann solch ein Ausflug wahre Wunder bewirken. Schließlich ist es in der Stadt nicht üblich, täglich mit der Natur und frischen Luft konfrontiert zu werden. Um das Wandern für die kindliche Auffassung etwas interessanter zu gestalten, müssen sich die Eltern einiges einfallen lassen, damit der Wanderausflug ein Ereignis wird, auf welches sich auch die Kinder freuen können.

Damit dieses Ziel realisiert werden kann, ist es von Nöten, sich im Vorhinein Gedanken darüber zu machen, wie der Ausflug am besten gestaltet werden kann. Viele Kinder aus der Stadt freuen sich darüber, mit der Natur konfrontiert zu werden und endlich dem lauten Lärm und üblen Gerüchen der Großstadt zu entkommen. Die korrekte Wahl des Reisezieles kann zudem die Wanderlust eines Kindes enorm steigern. Letztlich ist auch die richtige Unterhaltung während des Wanderns sehr wichtig, um Kinder keiner Langeweile auszusetzen, was dem Vergnügen unter Umständen arg zusetzen kann.

Je nachdem, welches Alter die Kinder besitzen, muss die Wanderroute selbstverständlich angepasst werden, denn ein kleines Kind ist nicht in der Lage, eine Route mit einem hohen Schwierigkeitsgrad zu meistern. Der Grund für einen gemeinsamen Wanderausflug ist schließlich nicht das professionelle Wandern, sondern den Kindern die Gelegenheit zu bieten, an die frische Luft zu kommen und etwas Zeit mit der gesamten Familie zu verbringen. Findet die Wanderung an warmen Tagen statt, so gilt es zu beachten, dass gerade kleine Kinder genügend Flüssigkeit zu sich nehmen, damit es nicht zu einem Hitzschlag kommen kann. Bei einer hohen Temperatur empfiehlt es sich zudem, einen Sonnenschutz in Form einer Mütze zu tragen, um so einen abkühlenden Effekt zu erzeugen. Auch die Anwendung von Sonnencreme sollte bei einer längeren Wanderung in Betracht gezogen werden. Dies gilt vor allem für Regionen, in welchen die Wanderer der Sonne ungeschützt ausgesetzt sind und keine Möglichkeit haben, im Schatten zu laufen.

Kinder und die Verbundenheit mit der Natur

Jedes Kind strahlt Begeisterung aus, wenn es darum geht, die Natur zu erkunden. Immerhin gibt es in der Wildnis viele Dinge zu entdecken. Bei der Planung der Wanderroute sollte daher eine Strecke in Betracht gezogen werden, welche durch möglichst abwechslungsreiche Landschaften führt.

Einen besonders schönen Rahmen für einen ausgedehnten Ausflug bieten Mischwälder. Hier haben Kinder die Chance, sich mit den verschiedenen Elementen der Natur vertraut zu machen. Die natürliche Umgebung erlaubt es einem Kind, Pflanzen mit den eigenen Augen zu sehen und mit den Händen zu berühren, welche es sonst nur aus dem Schulunterricht kennt. Eine weitere Besonderheit des Waldes ist die Vielzahl der unterschiedlichen Tierarten. So besteht die Möglichkeit, während des Wanderns durch den Wald, den Kindern die verschiedenen Tiere etwas näherzubringen. Auf diese Art und Weise besteht die tolle Gelegenheit für ein spielerisches Lernen.

Neben Wäldern stellen auch offene Wiesenflächen eine gute Rahmenmöglichkeit für eine entspannte Wanderung dar. Denn hier haben Familien mit Kindern die Chance, eine Ruhepause vom Laufen einzulegen und ein kleines Picknick abzuhalten. Schließlich ist das regelmäßige Ruhen ein fester Bestandteil des Wanderns. Gerade bei einer Tour mit Kindern sollte darauf geachtet werden, dass genügend Ruhepausen eingelegt werden, sodass das Laufen nicht zu einer Tortur wird, wodurch Kinder schnell das Interesse verlieren. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich beim Wandern über das Wohlergehen der Kinder zu erkundigen und auf Wunsch eine kurze Rast einzulegen.

Eine sehr schöne Naturlandschaft bieten Gebirgsregionen. Hier können Wanderungen in traumhaften Bergwäldern unternommen werden. Jedoch befinden sich auf diesen Strecken oftmals Anstiege mit diversen Schwierigkeitsgraden. Daher sind diese Etappen eher für reifere Kinder geeignet, die mit ein wenig Anstrengung beim Wandern keine Probleme haben. Natürlich ist das Wandern vor allem in den Regionen spannend, die eine unbekannte Landschaft bieten. Auf diese Weise wird der Ausflug in die Natur zu einer wahren Entdeckungsreise für Kinder.

Gilt es also als Vorhaben, ein Kind dauerhaft zum Wandern zu animieren, so ist es äußerst sinnvoll, die Wanderstrecken abwechslungsreich zu gestalten, sodass keine Eintönigkeit entsteht. Jedoch kann nicht nur die Landschaft für den richtigen Anreiz sorgen. Für Kinder ist oftmals das eigentliche Reiseziel von Bedeutung.

Interessante Reiseziele für Kinder aller Altersklassen

Natürlich hängt es immer von dem Alter eines Kindes ab, für welche Orte und Unternehmensmöglichkeiten es sich interessiert. Daher sollte bei einer Wanderung darauf geachtet werden, dass die jeweiligen Reiseziele auf das Alter des Kindes angepasst werden.

Dieses Vorhaben ist selbstverständlich vor allem dann eine Herausforderung, wenn Kinder verschiedener Altersklassen an der Wanderung teilnehmen. Dann liegt es in der Verantwortung der Eltern, ein geeignetes Ziel herauszusuchen, welches sämtliche Mitglieder der Familie anspricht.

So gelten besondere Sehenswürdigkeiten immer als gutes Ausflugsziel bei einer Wanderung. Alte Schlösser und Burgen üben eine ganz außergewöhnliche Faszination auf Kinder aus und sorgen dafür, dass die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen können. Wenn sich also mehrere Kinder an der Wanderung beteiligen, so sind, angekommen bei diesem Reiseziel, verschiedene Ritterspiele möglich. So ist es den Eltern möglich, jedes kulturelle Wanderziel als interessantes Erlebnis anzupreisen. Alles, was hierfür notwendig ist, sind Fantasie und Kreativität. Zwei Eigenschaften, die gerade bei kleinen Kindern eine sehr starke Ausprägung besitzen. Diese Tatsachen können sich die Eltern zunutze machen und dementsprechend das Wanderziel auswählen. Vor allem ein Ort, an welchem die Kinder viel erleben können, könnte sich als ein voller Erfolg rausstellen. Denn nach einer langen Wanderung erfreuen sich die Kinder an einem Reiseziel, mit dem sie sich identifizieren können. Auf diese Art kann eine Wanderung zu einem Abenteuerspielplatz den ganz kleinen Mitgliedern der Familie eine große Freude bereiten.

Ein weiteres attraktives Reiseziel für Familien ist ein Badesee. Die entsprechenden Badeklamotten sind leicht im mitgeführten Gepäck verstaut und können ein erfrischendes Bad im kühlen Wasser des Sees ermöglichen. So ist es möglich, sich für die lange Wanderung zu belohnen und Erholung im See zu widerfahren. Dies überträgt ein Wohlbehagen auf Körper und Geist. Viele Badeseen bieten in der warmen Jahreszeit die Vermietung eines Grills und dem dazu passenden Material an, wodurch eine spontane Grillparty veranstaltet werden kann. Ein Wanderziel sollte stets nach den Vorlieben sämtlicher Mitglieder einer Familie ausgewählt werden, sodass es allen Wanderern möglich ist, am Zielort der Wanderung Freude zu empfinden.

Die richtige Unterhaltung während des Wanderns

Gerade bei jüngeren Kindern ist es sehr wichtig, das richtige Unterhaltungsprogramm während einer längeren Wanderung zu präsentieren. Denn das Laufen an sich kann für ein Kind schnell uninteressant und als unangenehm empfunden werden. An dieser Stelle kommt selbstverständlich die Frage auf, wie solch ein Programm zur Unterhaltung aussehen kann. Auch in diesem Fall kommt es auf die Kreativität der Eltern an. Es sind vor allem die jüngeren Kinder, welche sich sehr leicht beschäftigen lassen und für die Vielfältigkeit der Natur offen sind. So kann aus dem Wandern durch einen Wald ein aufregendes Abenteuer kreiert werden. Natürlich ist es bei einem Spiel mit der Fantasie von Vorteil, wenn die Erwachsenen der Gruppe sich dieser Spielerei anschließen und so die Illusion aufrechterhalten.

Ein Beispiel für solch ein fantasiereiches Spiel ist die Vorstellung, im Wald würden ausgestorbene Lebewesen, wie etwa die riesigen Dinosaurier, leben und die gesamte Wandergruppe ist eine Expedition, welche sich der Erforschung dieser Lebewesen gewidmet hat.

Für die Rastpausen ist es empfehlenswert, diverse Sportmaterialien mitzuführen, um sportlichen Aktivitäten nachgehen zu können. Ein Fußball kann dafür sorgen, dass es der gesamten Wandergruppen möglich ist, während ihrer Pause einem kleinen Spiel innerhalb der Familie nachgehen. Mit ein wenig Fantasie kann die Wanderung also sehr unterhaltsam gestaltet werden und bietet für jedes Mitglied der Familie ein absolut unvergessliches Erlebnis. All diese Komponenten sollten beachtet werden, wenn ein angenehmer und vor allem familienfreundlicher Wanderausflug angestrebt wird. Das Ziel solch einer Wanderung sollte letztlich sein, Zeit mit der gesamten Familie zu verbringen und ein wenig Abstand vom Stress des Alltages zu bekommen.

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück

Aktuelles     Neuigkeiten     Tipps
13. März 2013
  Eine Melodie kann viele Menschen faszinieren und sie in ihren Bann ziehen. Diese Tatsache bezieht sich auch auf Kinder. Viele Kinder sehen in einem Musikinstrument die Chance, ihre Kreativität ausz... Weiterlesen
 
8. Januar 2013
Für viele Kinder es ist der wichtigste Tag im Jahr und bereits viele Wochen im Voraus kann es der Nachwuchs kaum noch abwarten, bis der Geburtstag endlich stattfindet. Schließlich wird er lediglich e... Weiterlesen