Mittwoch, der 18.10.2017 - 14:46 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
10 Spartipps: Finanzen in der Familie 9.Tipp Sparen beim Einkaufen
[NEWS] 10 Spartipps: Finanzen in der Familie 9.Tipp Sparen beim Einkaufen
2. August 2011
Anzeigen


Jeder von uns, der für den wöchentlichen Einkauf zuständig ist, kennt es. Der Einkauf ist mal wieder viel zu teuer geworden und es wurden Dinge eingekauft, die eigentlich überhaupt nicht notwendig waren. Doch es gibt einige Tricks zum Sparen beim Einkaufen.

Die richtige Planung machts.

Die richtige Planung des Einkaufs fängt schon zuhause an. Hängen Sie gut ersichtlich eine Einkaufliste auf. Hier wird immer eingetragen, was benötigt wird oder was am Ausgehen ist. Stellen sie einen Essensplan auf und schon wird man nie wieder planlos einkaufen gehen.

Grundsätze zu Sparen beim Einkaufen.

Gehen Sie niemals hungrig einkaufen, denn das verführt zu Hamstereinkäufen. Nehmen sie Ihren erstellten Einkaufszettel mit und gehen sie diesen Punkt für Punkt durch. Die meisten Lebensmittelläden gehen nach folgendem Prinzip vor. Die billigen Artikel stehn in den unteren Regalen, denn da fallen sie nicht so auf. Also der Griff nach unten lohnt sich. Viele Discounter, Metzger oder Bäcker bieten mittlerweile die Sogenannte happy Hour an. Hier kann man bedenkenlos zuschlagen, die Produkte werden meist zu Hälfte des regulären Preises angeboten. Kurz vor Ladenschluss gibt es frische Artikel oft schon mal zum Schleuderpreis. Die Ersparnis liegt gerne mal gut bei bis zu 70 %, des normal Preises. Jeder Laden hat Lebensmittel, die kurz vor dem Verfallsdatum stehen. Die Kunden werden darauf hingewiesen, die Ware gibt es in diesem Fall spottbillig.

Des Weiteren sollten Sie darauf achten, dass wirklich nur das gekauft wird, was auf der Einkaufsliste steht. Denn es ist bewiesen, dass 40 Prozent des Einkaufs Dinge sind, die nicht auf der Einkaufsliste stehen. Somit können Sie schon eine Menge Geld sparen.

Auch die Verpackungen täuschen oft. Sie ist riesengroß, doch der Inhalt winzigklein. Deshalb sollte immer auf die Füllmenge geachtet werden. Oft täuschen die angepriesenen Angebote. Sie sind keinen Cent billiger als zu regulären Preis. Kaufen Sie Großpackungen im Sonderangebot nur dann, wenn Sie den Inhalt auch wirklich aufbrauchen können. Denn was hilft das billigste Angebot, wenn hinterher die Hälfte entsorgt werden muss. Fast jedes Lebensmittelgeschäft hat seinen Hausmarken, die bedeutend günstiger sind als die Markenwaren, aber in der Qualität bemerkt man selten einen Unterschied.

Weitere Tipps zum Sparen:

Obst und Gemüse selbst anbauen
Günstige Gartengestaltung
Günstiger Urlaub mit Kindern
Kindergeld und Mutterschaftsgeld
Steuern sparen in der Familie
Freizeit mit Kindern
Sparen beim Einkaufen
Sparen beim Kleiderkauf
Sparen im Haushalt
Minijob als Hausfrau

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück

Aktuelles     Neuigkeiten     Tipps
13. März 2013
  Eine Melodie kann viele Menschen faszinieren und sie in ihren Bann ziehen. Diese Tatsache bezieht sich auch auf Kinder. Viele Kinder sehen in einem Musikinstrument die Chance, ihre Kreativität ausz... Weiterlesen
 
8. Januar 2013
Für viele Kinder es ist der wichtigste Tag im Jahr und bereits viele Wochen im Voraus kann es der Nachwuchs kaum noch abwarten, bis der Geburtstag endlich stattfindet. Schließlich wird er lediglich e... Weiterlesen