Samstag, der 21.10.2017 - 14:12 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
10 Spartipps: Finanzen in der Familie 7.Tipp Minijob als Hausfrau
[NEWS] 10 Spartipps: Finanzen in der Familie 7.Tipp Minijob als Hausfrau
26. Juli 2011
Anzeigen


Ein Minijob als Hausfrau kann natürlich jeder zu jeder Zeit machen. Doch es gilt, einige Regeln zu beachten. Für einen Minijob fallen keinerlei Steuern oder Sozialabgaben an. Der Job darf aber die 400-Euro Grenze aber nicht überschreiten. Ein wichtiger Punkt dabei ist, dass man die Möglichkeit hat, die vollen Ansprüche auf die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung zu erwerben, wenn man als Hausfrau einen Minijob ausübt.

Wie ist es, wenn man arbeitslos ist und einem Minijob hat?

Als Arbeitsloser darf man immer einen Minijob ausüben, allerdings dürfen diese die 15 Sunden Arbeitswoche nicht überschreiten. Denn damit würde man den Anspruch auf Arbeitslosengeld verlieren. Genauso wenig darf die Verdienstgrenze überschritten werden, denn alles was über 400.- Euro hinausgeht, wird vom Arbeitslosengeld gekürzt. Ein Minijob muss immer dem Arbeitsamt gemeldet werden. Diese genehmigen dann auch in der Regel das Beschäftigungsverhältnis.

Minijob als Hausfrau mit ALG II Bezüge.

Auch wenn man ALG II bezieht, hat man jederzeit die Möglichkeit einen Minijob anzunehmen. Allerdings wird hier etwas anders gerechnet. Das erzielte Einkommen wird aber zu Teil an die ALG II-Bezüge angerechnet. Die ersten verdienten 100 Euro werden grundsätzlich nicht auf das ALG II angerechnet, diese fallen sozusagen unter den Grundfreibetrag. Doch alles, was darüber hinausgeht, wird angerechnet. ALG II Empfänger ist es zu empfehlen, sich bei der Agentur der Arbeit, vor Antritt der Stelle beraten zu lassen.

Elterngeld und Minijob.

Das Elterngeld steht trotz eines Minijobs jedem zu. Aber wie auch sonst überall ist mit Kürzungen zu rechnen. Der Elterngeldanspruch sinkt, wenn man einen Minijob nebenher annimmt. Der Minijob darf, wenn man Elterngeld bezieht, nicht mehr als 30 Sunden in der Woche in Anspruch nehmen.

Minijob und Sozialhilfe.

Ein Minijob darf auch von einem Sozialhilfeempfänger ausgeübt werden. Allerdings wird der Hinzuverdienst, wenn er über 146,50 Euro hinausgeht, auf die Sozialhilfe angerechnet. Der Minijob ist sofort dem Sozialamt mitzuteilen.

Leider haben Hausfrauen und Muttis nicht immer sehr viel Glück bei der Suche. Die Gefahr, dass man wegen kranker Kinder ausfällt, ist den meisten Chefs zu groß. Hier eignet sich besonders die Arbeit übers Internet. Es können zum Beispiel selbstgemacht Sachen verkauft werden oder aber Bilder. Im Internet gibt es einige Plattformen, auf denen Privatpersonen Fotos verkaufen können. Wer künstlerisch begabt ist, kann natürlich auch seine gemalten Bilder über Auktionshäuser versteigern. Die Möglichkeiten von zu Hause zu arbeiten, sind dank des Internets sehr groß geworden.

Weitere Tipps zum Sparen:

Obst und Gemüse selbst anbauen
Günstige Gartengestaltung
Günstiger Urlaub mit Kindern
Kindergeld und Mutterschaftsgeld
Steuern sparen in der Familie
Freizeit mit Kindern
Sparen beim Einkaufen
Sparen beim Kleiderkauf
Sparen im Haushalt
Minijob als Hausfrau

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück

Aktuelles     Neuigkeiten     Tipps
13. März 2013
  Eine Melodie kann viele Menschen faszinieren und sie in ihren Bann ziehen. Diese Tatsache bezieht sich auch auf Kinder. Viele Kinder sehen in einem Musikinstrument die Chance, ihre Kreativität ausz... Weiterlesen
 
8. Januar 2013
Für viele Kinder es ist der wichtigste Tag im Jahr und bereits viele Wochen im Voraus kann es der Nachwuchs kaum noch abwarten, bis der Geburtstag endlich stattfindet. Schließlich wird er lediglich e... Weiterlesen