Samstag, der 19.08.2017 - 20:29 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Schielen
Anzeigen


[KINDERKRANKHEITEN] Schielen

Schielen ist bis zum dritten Lebensmonat normal, denn Babys können den Blick noch nicht auf einen Punkt richten.

 

Die Sehachsen der Augen können nicht gemeinsam auf einen Punkt gerichtet werden.

Beim Schielen wird nur ein Auge benutzt, daher geht die Fähigkeit des räumlichen Sehen beim zweiten Auge verloren, wenn es nicht frühzeitig behandelt wird.

 

Beim Verdacht auf Schielen, gehen Sie zum Arzt. Nicht behandelte schielende Augen verlieren ihre Sehkraft.

 

Wie wird das Schielen behandelt?

 

Okklusionstherapie - Bei dieser Technik wird das gesunde Auge stundenweise Abgedeckt damit die Sehkraft des anderen gestärkt wird. Diese Therapie sollte so früh wie möglich gemacht werden, denn nach dem 6. Lebensjahr bringt diese Therapie keinen Erfolg mehr.

 

Hat ihr Kind/Baby auch eine Sehschwäche wird eine spezielle Brille mit Prismengläser, die teilweise mit Folien zugeklebt sind, verschrieben.

 

Beidseitiges Schielen mit einer Weitsichtigkeit wird mit einer Brille korrigiert.

 

Diese Therapien müssen konsequent gemacht werden, achten Sie darauf, das ihr Kind die Brille oder die Augenklappe trägt.

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen