Mittwoch, der 28.06.2017 - 19:18 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Anzeigen


[KINDERKRANKHEITEN] Mundfäule (Stomatitis aphtosa)


Als Viruserkrankung tritt die Mundfäule auf, die auch als Stomatitis aphtosa bekannt ist. In dieser Form der Erkrankung sind hauptsächlich Kinder betroffen. Diese Erkrankung tritt im Alter von zehn Monaten bis zu drei Jahren das erste Mal bei einem Kind auf.

Der auslösende Faktor ist ein Herpes-Virus, bei dem es sich um die Form des Herpes simplex Typ 1 (HSV-1) handelt. Wird die Mundschleimhaut und das Zahnfleisch durch diesen Virus erreicht, beginnt die akute Infektion. Dabei muss das nicht unbedingt bei jedem der Fall sein, denn bei vielen wird keine Infektion ausgelöst. Übertragungen erfolgen unter anderen über das gemeinsame Benützen von Geschirr oder auch beim Schmusen.

Hat die Infektion einmal begonnen, gehört zu den ersten Anzeichen das relativ hohe Fieber. Es kann sogar bis zu fünf Tagen andauern. Die Kinder fühlen sich unwohl und wollen kaum mehr Essen. Einher geht eine Bläschenbildung, die sich im Gaumen, auf der Zunge und der Mundschleimhaut zeigt. Das Zahnfleisch sowie die Lippen sind ebenfalls von der Bläschenbildung, die sich als sehr schmerzhaft erweisen kann, betroffen. Platzen die Bläschen kann es zu grauen Flecken kommen, die einen roten Hof vorweisen können. Strenger Mundgeruch begleitet die Entzündung. Für die Kinder ergibt sich dabei oft ein allgemeines Krankheitsgefühl. Sofortiges Reagieren kann Komplikationen vermeiden. Unbedingt sofort einen Arzt/eine Ärztin aufsuchen.

Bei der Behandlung werden die Symptome der Erkrankung behandelt. Vor allem sollen dabei die Schmerzen genommen werden. Dies geschieht durch Mittel, die den Schmerz an der betroffenen Stelle nehmen. Damit der Erfolg der Behandlung garantiert wird, ist auch auf eine ausreichende Menge von Flüssigkeitszufuhr zu achten. Somit wird eine Austrocknung des erkrankten Kindes vermieden.
Um einen erneuten Befall zu begegnen und im Falle der Erkrankung, ist die Mundhygiene sehr bewusst durchzuführen.

 

Inkubationszeit: 2 bis ca. 10 Tage

 

Tipps:

 

Erkrankte Kinder:

Achten Sie das Ihr Kind genug trinkt.

Da der Virus ansteckend ist, bleiben Sie mit Ihrem Kind in dieser Zeit am besten zu Hause bis die Bläschen ausgetrocknet sind und das Kind kein Fieber mehr hat.

Milde, lauwarm bis kühle Speisen anbieten.

Vermeiden Sie trockene, heiße, harte Speisen.

 

Vorbeugung:

Eine Impfung gibt es nicht

Keinen Schnuller oder Löffel Ihres Kindes in den Mund nehmen.

Keinen Kontakt mit an Mundfäule erkrankten Kindern.

 

Die Inhalte von Baby-lexikon dürfen kein Ersatz  für eine ärztliche Beratung oder Behandlung sein. Die Informationen dürfen nicht für eigene Diagnosen oder Behandlungen verwendet werden.

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen

Aktuelles     Neuigkeiten     Tipps
13. März 2013
  Eine Melodie kann viele Menschen faszinieren und sie in ihren Bann ziehen. Diese Tatsache bezieht sich auch auf Kinder. Viele Kinder sehen in einem Musikinstrument die Chance, ihre Kreativität ausz... Weiterlesen
 
8. Januar 2013
Für viele Kinder es ist der wichtigste Tag im Jahr und bereits viele Wochen im Voraus kann es der Nachwuchs kaum noch abwarten, bis der Geburtstag endlich stattfindet. Schließlich wird er lediglich e... Weiterlesen