Samstag, der 21.10.2017 - 21:13 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Anzeigen


[KINDERKRANKHEITEN] Infantile Zerebralparese (spastische Störung)

Infantile Zerebralparese, oder auch zerebrale Kinderlähmung, ist die Bezeichnung für die Folgen eines frühkindlichen Hirnschaden. Zerebral steht für „Gehirn“ und Parese bedeutet „Lähmung“.
Die Schädigung des sich entwickelnden Gehirns des Kindes kann zwischen dem Beginn der Schwangerschaft und dem 4. Lebensjahr des Kindes erfolgen.

Zu den möglichen Ursachen in der Schwangerschaft können Sauerstoffmangelversorgung, eine Medikamentenvergiftung oder zuviel Alkoholgenuss der Mutter gehören.
Eine Frühgeburt oder Hirnblutungen des Säuglings infolge von Sauerstoffmangel während des Geburtsvorganges können ebenfalls Gründe für eine Gehirnschädigung sein.
Auch Infektionen, die nach der Geburt auftreten und Gefäßverschlüsse im Gehirn verursachen, können zu einer Hirnschädigung führen.

Es kommt nachfolgend zu Haltungsschäden, Störungen in Koordination und Bewegung. Intelligenzminderungen und Sprachentwicklungsverzögerungen können ebenso Folgen der infantilen Zerebralparese sein, wie Krampfanfälle (Epilepsie). Es kann zu einer Verhärtung der Muskulatur kommen, zu Lähmungen und Gelenkversteifungen. Auch Verhaltensstörungen wie Überaktivität oder mangelnde Aufmerksamkeit gehören dazu.
Es kann nur eine Körperseite betroffen sein oder nur die Beine, es gibt aber auch Fälle, wo der gesamte Körper in Mitleidenschaft gezogen ist.
Einige Formen können unkontrollierte und plötzliche Bewegungen sein (Spastik), plötzliches Schütteln (Tremor) oder eine unkontrollierte Mimik.

Die Diagnose sollte möglichst früh erfolgen, allerdings ist dies nicht einfach, da jedes Kind sich anders entwickelt und vermeintliche Störungen auch wieder verschwinden können. Eine Computertomografie kann zur Abklärung eingesetzt werden. Die Behandlung sollte die gesamte körperliche, seelische und psychosoziale Lage des Kindes berücksichtigen. Sprachtherapien und Krankengymnastik nach dem System von „Bobath“ können ebenso sinnvoll sein, wie orthopädische Hilfsmittel und gewisse sportliche Betätigung. Und letztlich kann medikamentöse Behandlung helfen.

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen

Aktuelles     Neuigkeiten     Tipps
13. März 2013
  Eine Melodie kann viele Menschen faszinieren und sie in ihren Bann ziehen. Diese Tatsache bezieht sich auch auf Kinder. Viele Kinder sehen in einem Musikinstrument die Chance, ihre Kreativität ausz... Weiterlesen
 
8. Januar 2013
Für viele Kinder es ist der wichtigste Tag im Jahr und bereits viele Wochen im Voraus kann es der Nachwuchs kaum noch abwarten, bis der Geburtstag endlich stattfindet. Schließlich wird er lediglich e... Weiterlesen