Freitag, der 15.12.2017 - 03:47 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Anzeigen


[HAUSMITTEL] Natürliche Hausmittel in der Schwangerschaft bei Verstopfung


Achtung Verbot: Keine Abführmittel in der Schwangerschaft

 

Viel Trinken

 

ballaststoffreiche Ernährung

 

Bewegung

 

Trockenpflaumen aus dem Reformhaus, aber Achtung keine geschwefelten Pflaumen verwenden.

 

Erdmandelflocken ins Joghurt streuen. Erdmandelflocken haben eine gute Wirkung auf den Darmtrakt.

 

Wenn der Darm träge ist dann empfiehlt es sich Öle aus kontrolliertem biologischem Anbau zuzuführen, wie zum Beispiel Weizenkeimöl, Olivenöl, Sonnenblumenöl.

 

 

Hausmittel bei Schwangere sollten nur in Absprache mit dem Arzt oder der Hebamme eingenommen/angewendet werden.

Bedenken Sie, dass die Information der Hausmittel keinen Untersuchung oder Behandlung bei Ihrem/Ihrer Arzt/Ärztin ersetzt. Diese Information kann nicht auf die individuelle Situation in Ihrem speziellen Fall eingehen, daher gilt immer, Ärztlichen Rat einholen.

 

Unsere Hausmittel Seiten sind eine Zusammenfassung nützlicher Tipps.

 

Die Inhalte auf Baby-Lexikon.com dienen nur zur allgemeinen, unterstützenden, unverbindlichen, ersten Information für Ratsuchende und können die persönliche Beratung, Diagnostik und Betreuung durch einen Arzt/Krankenhaus auf keinen Fall ersetzen

 

Interessantes zum Thema: Andere Hausmittel in der Schwangerschaft

 

Hausmittel in der Schwangerschaft gegen Übelkeit und Erbrechen

Hausmittel in der Schwangerschaft gegen Sodbrennen

Hausmittel in der Schwangerschaft gegen Zahnfleischbluten

Hausmittel in der Schwangerschaft gegen Hämorrhoiden

Hausmittel in der Schwangerschaft gegen Krampfadern

Hausmittel in der Schwangerschaft bei Wadenkrämpfen

Hausmittel in der Schwangerschaft bei Blähungen

Hausmittel in der Schwangerschaft bei Verstopfung

Hausmittel in der Schwangerschaft gegen Durchfall

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen