Mittwoch, der 18.10.2017 - 11:03 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Babybrei Rezepte ca. ab den 6. Monat
Anzeigen


[ERNÄHRUNG] Babybrei Rezepte ca. ab den 6. Monat


Die Breie können auch gut Portionsweise eingefroren werden. Verwenden Sie bei den ersten Breien nur eine Gemüseart (je nach Jahreszeit beginnen Sie mit Zucchini oder Kürbis) mit Kartoffel für ca. 3-4 Wochen, somit erkennen Sie auch gleich wenn Ihr Baby etwas nicht verträgt. Später können sie dann Fenchel, Blumenkohl, Steckrüben  oder Kohlrabi auch jeweils immer für 3-4 Wochen ausprobieren. Geben sie die ersten Breie nur zu Mittag. Verwenden Sie biologische Zutaten und kochen Sie sie schonend, damit viele Vitamine erhalten bleiben.

Auch für Obst gilt, verwenden sie Saisonobst und probieren Sie auch hier immer erst eine Obstsorte 3-4 Wochen lang aus (Allergiearmes Obst sind unter anderen Banane, Apfel, Birne, ...)

Tipps zur Zubereitung von Babybreie:

Fett zugeben wie zum Beispiel (zur Aufnahme wichtiger Vitamine): Butter oder hochwertige Keimöle abwechselnd
Keine Mikrowelle zum Aufwärmen oder Kochen
Kein Salz, Kräuter oder Gewürze
In wenig Wasser oder Dampf dünsten
Sehr fein pürieren
Biologische Lebensmittel kaufen
Achten Sie auch beim Fleischkauf auf Qualität
Kochwasser immer mit verwenden, da es wichtige Vitamine enthält
Garzeiten für die einzelnen Gemüsesorten sollten eingehalten werden (nicht zerkochen)
Kochen Sie gleich größere Portionen, füllen diese in Portionen ab und frieren sie ein

Verzichten Sie:
auf Honig im ersten Jahr
auf Rohmilch und Rohmilchprodukte
auf Zitrusfrüchte und Erdbeeren, da sie Allergien auslösen können

Kürbis Kartoffel Brei

Man benötigt dafür ca. 250g Kürbis, 150g Kartoffel, Wasser und 1 bis 2 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl. Der Kürbis und die Kartoffel werden gewaschen, geschält und klein geschnitten. Danach in Wasser weich garen. Abkühlen, das Öl dazugeben und fein pürieren.

Zucchini Kartoffel Brei

Man benötigt ca. 250g Zucchini, 150g Kartoffel, Wasser und 1 bis 2 EL Rapsöl. Die Kartoffel und Zucchini schälen, klein schneiden und in wenig Wasser oder Dampf weich garen. Ein Bisschen abkühlen lassen, das Öl dazugeben und fein pürieren.

Ab 7. Monat:

Fleisch-Karotten-Kartoffelbrei

Der Fleisch-Karotten-Kartoffelbrei ist geeignet für Babys ab dem 7. Monat. Hierfür benötigt man für eine Portion 20 g gehacktes, mageres Schweinefleisch (kann auch anderes Fleisch sein, wie zum Beispiel Hühnerfleisch), 1 EL Rapsöl, 100 g Karotten, 1 Kartoffel und 3 EL Apfelsaft. Die Kartoffel bitte waschen und dann wird sie ungefähr 25 Minuten gekocht. Die Karotten putzen und klein schneiden, dann mit 4-5 EL Wasser und dem mageren Schweinehack dünsten. Nachdem die Kartoffel gar ist, sie pellen und zusammen mit dem Apfelsaft zu der Karotten-Fleischmischung geben, Öl dazugeben und alles fein pürieren. Es ist wichtig, dass der Brei so fein wie möglich püriert wird, da das Baby noch nicht kauen kann und sonst die empfindliche Verdauung belastet wird. Die Karotten sollten schonend gegart werden, da sonst alle Vitamine verloren gehen können. Deshalb wird die Kartoffel auch vor dem Kochen nicht geschält. Der Apfelsaft dient der besseren Aufnahme der Vitamine.

 

Kürbis-Rindbrei

Beim Kürbis-Rindbrei geht man wie folgt vor. Man benötigt für dieses einfache Rezept erst einmal 50 g Rinderlende, 125 g Kartoffeln, 2 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl, 125 g Kartoffeln, 125 g Hokkaido-Kürbis und 35 ml Orangensaft. Die Kartoffel waschen und dann 25 Minuten lang auf kleiner Hitze garen. Die Rinderlende wird in Streifen geschnitten und der Kürbis wird gewaschen, geschält und fein gewürfelt. Fleisch und Kürbis in einen Topf geben und alles bei schwacher Hitze ungefähr 35 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder Wasser hinzugeben. Bitte darauf achten, dass Fleisch und Kürbis nicht anschmoren, das würde den Magen des Babys belasten. Babys in dem Alter vertragen noch keine angebratenen Speisen. Nachdem die Kartoffel gar ist, diese pellen und klein schneiden. Danach gibt man alle Zutaten und das Öl zusammen mit dem Orangensaft in einen Topf und püriert sie.

 

Kartoffel-Spinat-Brei

Für Kartoffel-Spinat-Brei benötigt man ungefähr 2 kleine Kartoffeln, 2 EL ÖL und ca. 4-5 Blätter Spinat, sowie 3 EL Orangensaft. Hierfür die Kartoffeln wie gewohnt waschen und dann bei geringer Temperatur ungefähr 25 Minuten garen. Achten Sie darauf, dass sie für dieses Gericht festkochende Kartoffeln nehmen, da sie im Anschluss an das Kochen gepellt werden. Den Spinat fein hacken und diesen mit dem Öl in einen Topf geben, Wasser hinzugeben und solange garen, bis der Spinat ganz weich ist. Nachdem die Kartoffeln fertig sind, diese pellen und zusammen mit dem Spinat und dem Orangensaft fein pürieren.

 

Kartoffel-Brei mit Pute

Für Kartoffel-Brei mit Pute benötigt man 250 g Salatgurke, 100 g Putenbrustfilet (frisch), 250 g Buttermöhrchen, 250 g Kartoffeln und 2 EL Rapsöl. Erst die Putenbrust waschen und trocken tupfen. Dann schneidet man sie in Streifen. Die Kartoffeln und die Möhren schälen und putzen. Dann gibt man die Kartoffeln, die Buttermöhren und die Fleischstreifen zusammen in einen Topf, der zuvor mit wenig Wasser gefüllt wurde. Alle Zutaten werden hier ungefähr 15 Minuten gegart. Achten Sie darauf, dass Geflügelfleisch immer frisch ist und halten Sie es mit der Hygiene sehr genau, denn bei Geflügelfleisch besteht immer Salmonellengefahr. Deswegen ist es wichtig, dass das Fleisch immer ganz durchgegart wird. Zum Schluss alle Zutaten zusammen mit den geschnittenen Gurken fein pürieren.

 

Kartoffel-Kohlrabi-Hähnchen-Brei

Für den Kartoffel-Kohlrabi-Hähnchen-Brei braucht man 300 g Kartoffeln, 2 Möhren, 1 kleinen Kohlrabi, 150 g Hähnchenbrustfilet, 1-2 EL Rapsöl und Wasser. Zuerst die Kartoffeln, Möhren und den Kohlrabi schälen und dann alles in kleine Würfel schneiden. Danach in einen mit wenig Wasser gefüllten Topf geben und ungefähr 25 Minuten garen. Das Hähnchen waschen, danach trocken tupfen und das Fleisch in Streifen schneiden. Dieses wird in einem Topf mit Wasser ungefähr 15-20 Minuten gegart. Die Zutaten zusammen mit dem Rapsöl fein pürieren.

Haben Sie auch ein Babybrei Rezept, das Sie bei uns veröffentlichen wollen? Schicken sie uns Ihr Lieblingsrezept
Rezepte einsenden

Bitte beachten Sie: Die Ernährungs-Tipps und Rezepte von Baby-Lexikon sollen Ihnen als erste Orientierung nützlich sein. Die individuelle Beratung durch einen Arzt, Hebamme oder Ernährungsberater können sie jedoch nicht ersetzen.

Baby Rezepte: 

Babybrei Rezepte ca. ab den 6. Monat
5 Babybrei Rezepte ca. ab den 8. Monat

5 Babybreie ca. ab den 10. Monat

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen