Dienstag, der 24.10.2017 - 06:18 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Fremdeln
Anzeigen


[ENTWICKLUNG / ERZIEHUNG] Fremdeln


Das sogenannte "Fremdeln" setzt meist bei Babys im Alter von 6 - 8 Monaten ein. Sie lernen in dieser Zeit u. a., ihre Wahrnehmung weiterzuentwickeln und weiter zu differenzieren, zwischen bekannten/vertrauten Gesichtern und unbekannten Gesichtern zu unterscheiden. Es ist nicht sicher, ob sie auch fremdeln, weil sie einen fremden Geruch riechen, da die meisten Babys fremdeln, wenn man sich ihnen entgegenbeugt.

Wie lange Kinder fremdeln, ist unterschiedlich. Sind die Mütter eher kontaktfreudig, fremdeln die Babys meist kürzer als die Babys kontaktscheuer, zurückhaltender Mütter, weil sie wahrnehmen, dass ihre Mütter offen auf andere Menschen zugehen.

Das Fremdeln ist kein Grund zur Sorge; es verschwindet nach einigen Monaten von allein wieder. Am besten erklärt man denjenigen, die sich durch das fremdelnde Kind verstört fühlen, warum es sich so verhält. Wichtig ist, dass man das Baby nicht dazu zwingt, gegen seinen Willen in Verbindung mit dem betreffenden Menschen, der das Fremdeln ausgelöst hat, aufzunehmen. Außerdem sollten die Erwachsenen das Fremdeln auf keinen Fall verspotten bzw. lächerlich machen.

Häufig wird das Fremdeln auch reduziert, wenn sich der Erwachsene dem Baby langsam und vorsichtig nähert, zu Beginn eine gewisse Distanz wahrt, ehe er bzw. sie dann z. B. durch ein Stofftier oder einen anderen Gegenstand, der das Baby interessiert, Kontakt zum Baby aufnimmt.

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen

Aktuelles     Neuigkeiten     Tipps
13. März 2013
  Eine Melodie kann viele Menschen faszinieren und sie in ihren Bann ziehen. Diese Tatsache bezieht sich auch auf Kinder. Viele Kinder sehen in einem Musikinstrument die Chance, ihre Kreativität ausz... Weiterlesen
 
8. Januar 2013
Für viele Kinder es ist der wichtigste Tag im Jahr und bereits viele Wochen im Voraus kann es der Nachwuchs kaum noch abwarten, bis der Geburtstag endlich stattfindet. Schließlich wird er lediglich e... Weiterlesen