Donnerstag, der 17.08.2017 - 21:08 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Fingerspiele
Anzeigen


[ENTWICKLUNG / ERZIEHUNG] Fingerspiele
Partnerlink

Fingerspiele sind sehr beliebt bei Kindern, sie haben jede Menge Spaß an Fingerspielen. Häufig werden im Kindergarten Fingerspiele, im Stuhlkreis, durchgeführt.


Kinder im Kindergartenalter lernen am besten (3-6 Jahre), deshalb ist es wichtig sie zu fördern. Und mit den Fingerspielen kann man die Kinder sehr gut fördern. Kinder lernen am besten spielerisch und ein Fingerspiel ist für die Kinder ein Spiel. Im Unterbewusstsein jedoch, lernen sie durch dieses Fingerspiel sehr viel.


Bei einem Fingerspiel werden die Sinne der Kinder angeregt. Sie sehen (Visuell) sich die Bewegungen genau an, die Ihnen vorgemacht werden. Sie hören (Auditiv) genau zu worum es sich in dem Fingerspiel handelt und sie nehmen Ihren Körper wahr. Denn sie machen die gesehenen Bewegungen nach. Sie lernen das Sprechen und Ihr Wortschatz wird erweitert. Sie lernen es in verschiedenen Tonarten zu sprechen. Im Fingerspiel wird mal laut, mal leise, mal tief oder mal hoch gesprochen. Aber sie lernen auch zuzuhören und sich zu konzentrieren. Denn die Kinder wollen das was sie beobachten umsetzen können. Sie lernen Sprache und Bewegungen miteinander zu koordinieren.
Durch die Bewegungen, welche meist nur mit den Fingern gemacht werden, wird zusätzlich noch die Feinmotorik der Kinder gefördert.


Man sollte nicht jeden Tag ein neues Fingerspiel einführen, man kann ruhig öfters das gleiche Spiel nehmen (Prinzip der Wiederholung).
Die Kinder fühlen sich sicher, wenn sie den Text und die Bewegungen gut können. Das stärkt Ihr Selbstbewusstsein.
Fingerspiele haben immer eine klare verständliche Handlung.


Hier ein Beispiel für ein beliebtes Fingerspiel, welches Häufig im Kindergarten, begeistert von den Kindern, gespielt wird:


1. Eine kleine Fliege summt
auf und ab im Zimmer,
brummt und summt
und summt und brummt,
hin und her geht’s immer.


2. Plötzlich sitzt sie
still und stumm
auf der Blumenvase,
und dann fliegt sie mit Gebrumm
dir grad auf die Nase!

Ausführung des Fingerspiels:

1. Der rechte Zeigefinger beschreibt
in großen und kleinen Bogen
den Flugweg der Fliege.

2. Die linke Faust ist die Vase.
Der rechte Zeigefinger ist die Fliege darauf.
Zum Schluss auf die Nase tupfen.

Auch bei diesem Fingerspiel, werden alle oben genannten Ziele geschult.

 

Weitere Fingerspiele für jede Jahreszeit:

Fingerspiele Frühling

Fingerspiele Sommer

Fingerspiele Herbst

Fingerspiele Winter

Eintrag weiterempfehlen Teilen

Zurück


Anzeigen

Aktuelles     Neuigkeiten     Tipps
13. März 2013
  Eine Melodie kann viele Menschen faszinieren und sie in ihren Bann ziehen. Diese Tatsache bezieht sich auch auf Kinder. Viele Kinder sehen in einem Musikinstrument die Chance, ihre Kreativität ausz... Weiterlesen
 
8. Januar 2013
Für viele Kinder es ist der wichtigste Tag im Jahr und bereits viele Wochen im Voraus kann es der Nachwuchs kaum noch abwarten, bis der Geburtstag endlich stattfindet. Schließlich wird er lediglich e... Weiterlesen