Montag, der 24.07.2017 - 06:36 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Babys, von der Schwangerschaft bis zur Geburt
Anzeigen

Babysitter - was man bei der Auswahl beachten sollte

Wenn die Eltern mal wieder ausgehen möchten und weder Verwandte noch gute Freunde Zeit haben, um auf den Nachwuchs aufpassen zu können, dann ist die einfachste Lösung, sich einen Babysitter ins Haus zu holen. Doch worauf sollte man bei der Auswahl achten?
Wichtig ist, dass sich Kind und Babysitter verstehen. Bevor die beiden das erste Mal allein gelassen werden, sollte ein Treffen stattfinden, bei denen festgestellt werden kann, ob sie gut miteinander auskommen und ob der Babysitter Geduld hat, um z.B. stundenlang diverse Spiele zu spielen oder Geschichten vorzulesen.


Die Eltern merken dabei sicher schnell, ob Kind und Babysitter sich leiden können oder ob man sich nicht doch lieber nach einer anderen Person umschaut.
Unabdingbar für einen Babysitter ist Verantwortungsbewusstsein. Es kann durchaus vorkommen, dass sich das Kind beim Spielen verletzt. In solch einer Situation sollte der Babysitter in der Lage sein, angemessen zu reagieren, also z.B. wenn das Kind nicht mehr richtig laufen kann und nur noch humpelt, sich dafür zu entscheiden, mit ihm ins Krankenhaus zu fahren und nicht abzuwarten, bis die Eltern wieder da sind.
Auch Einfühlungsvermögen ist eine Eigenschaft, die ein Babysitter besitzen sollte. Die Stimmung des Kindes zu verstehen und dementsprechend darauf zu reagieren ist wichtig, damit ein gutes Klima zwischen den beiden herrscht.
Alles in allem ist die Hauptsache, dass die Beziehung zwischen Kind und Babysitter stimmt. Dann können auch die Eltern beruhigt außer Haus gehen, ohne sich Sorgen um ihren Sprössling machen zu müssen.

 

 

Anzeigen