Mittwoch, der 18.10.2017 - 14:50 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Babys, von der Schwangerschaft bis zur Geburt
Anzeigen

Williams Beuren Syndrom

Das Williams-Beuren-Syndrom, kurz WBS, ist auch als Williams-Sydrom, idiopathische Hyperkalzämie, Elfin-face-Syndrom oder auch Fanconi-Schlesiner-Syndrom bekannt. Bei dem Williams-Beuren-Syndrom handelt es sich um eine genetisch bedingte Mutation, die auf einer Deletion, also einem Stückverlust des Chromosoms 7 zurückzuführen ist. Die genetische Besonderheit ist erst 1960 erstmals offiziell ausführlicher beschrieben worden; dabei setzt sich der Name der Krankheit aus den Ärzten C.J.P. Williams und Alois J. Beuren zusammen, die als Fachärzte in der Kardiologie sich dem Thema zugewandt haben.

 

Ursache Williams-Beuren-Syndrom:

 

Die Ursache des Williams-Beuren-Syndroms ist wesentlich komplexer, denn erst 1993 näherte man sich diesem Thema. Nach neuestem Stand ist klar, dass die genetische Besonderheit aufgrund einer Veränderung von mindestens 20 Genen herrührt, wobei sich diese Veränderungen komplett auf dem langen Arm des Chromosoms 7 zu finden sind. Das Williams-Beuren-Syndrom wird diagnostiziert, indem eine spezielle molekularzytogenetische Untersuchung von einigen Millilitern Vollbluts, welches mit Heparin versetzt ist, durchgeführt wird. Bei Heparin handelt es sich um eine Substanz, die die Blutgerinnung hemmt. Bei den Symptomen ist man sich noch unschlüssig, denn nicht alle Merkmale müssen bei einem WBS-Patienten auftreten. Es wurden mit der Zeit aber auch unterschiedliche Besonderheiten beobachtet.

 

Symptome Williams-Beuren-Syndrom:

 

Symptome, wie eine kognitive Behinderung, wobei der Schweregrad unterschiedlich sein kann, Wachstumsverzögerungen, eine häufige Infektion der oberen Atemwege, Hörstörungen im Allgemeinen, Schlaf- sowie Essstörungen, ein vergleichsweise kleiner Kopf oder eine besondere Gesichtsform (breite Stirn, vorstehende Wangenknochen, tiefe Nasenwurzel, kleines Kinn, volle Lippen, langes Philtrum oder Ähnliches), häufig ein offenstehender Mund eben aufgrund einer Vorverlagerung der Zunge, ein leichter Minderwuchs, Fehlsichtigkeit, seitliche Verbiegung der Wirbelsäule, Herzfehler, sprich kardiovaskuläre Veränderungen oder auch primäre Nierenfehlbildungen können aufgrund dieser genetischen Mutation auftreten.

Als besondere Merkmale wird ebenfalls angeführt, dass WBS-Patienten oftmals einen ausgeprägten Sinn für Musik und Rhythmus haben, sodass sie sehr auf Musik anspringen und sich im Schnitt auch deren Melodien gerne und besser merken. Die Krankheit ist nicht heilbar, aber durch bestimmte Therapien kann man, vor allem Kinder, in ihrer Entwicklung gut fördern, wobei vor allem die musikalische Begabung gefördert werden sollte.


Informationen, Kontaktvermittlung, Forum und vieles mehr zum Thema finden Sie im unten stehenden Link:

http://alltag.leona-ev.de/pn/  

 

Andere Syndrome:

Wolf Hirschhorn Syndrom

Cri-du-Chat-Syndrom

Williams-Beuren-Syndrom

Tricho-Rhino-Phalangealen-Syndrom

Smith-Lemli-Opitz Syndrom

Pallister-Killian-Syndrom

Trisomie 13 (Pätau-Syndrom)

Angelman-Syndrom

Prader-Willi-Syndrom

Rubinstein-Taybi-Syndrom

Smith-Magenis-Syndrom

Walker-Warburg-Syndrom

Edwards-Syndrom (Trisomie 18)

Down-Syndrom (Trisomie 21)

DiGeorge Syndrom

Rett-Syndrom

Turner-Syndrom

Aicardi-Syndrom

Aicardi-Goutieres-Syndrom

Bardet-Biedl-Syndrom

Cardio-Fazio-Cutanem Syndrom

CHARGE-Syndrom

Joubert-Syndrom

Noonan-Syndrom

Schinzel Giedion Syndrom

DeMorsier Syndrom
Sturge-Weber-Syndrom

Eintrag weiterempfehlen Teilen

[Teile dein Wissen über Williams Beuren Syndrom und ergänze diesen Beitrag.]

Anzeigen

Weitere Informationen mit dem Buchstaben W:

Walker Warburg Syndrom
Wassergeburt
Wechseljahre (Klimakterium)
Wechseljahre beim Mann
Wehen - Austreibungswehen
Wehen - Eröffnungswehen
Wehen - Nachgeburtswehen
Wehen - Nachwehen
Wehen - Presswehen
Wehen - Senkwehen
Wehen - Übungswehen
Wehen - Vorwehen
Weicher Schanker
Wickeln
Wickeltasche
Williams Beuren Syndrom
Wimpern
Wind
Windeldermatitis
Windpocken
Wirt
Wochenbett
Wochenbettdepression
Wochenbettstation
Wochenfluss
Wolf Hirschhorn Syndrom
wunde Brustwarzen
Wundsein
Aktuelles     Neuigkeiten     Tipps
13. März 2013
  Eine Melodie kann viele Menschen faszinieren und sie in ihren Bann ziehen. Diese Tatsache bezieht sich auch auf Kinder. Viele Kinder sehen in einem Musikinstrument die Chance, ihre Kreativität ausz... Weiterlesen
 
8. Januar 2013
Für viele Kinder es ist der wichtigste Tag im Jahr und bereits viele Wochen im Voraus kann es der Nachwuchs kaum noch abwarten, bis der Geburtstag endlich stattfindet. Schließlich wird er lediglich e... Weiterlesen