Mittwoch, der 28.06.2017 - 19:35 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Babys, von der Schwangerschaft bis zur Geburt
Anzeigen

Röntgen Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft sollte sich die werdende Mutter nach Möglichkeit nicht röntgen lassen. Besonders in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft ist darauf gänzlich zu verzichten.

 

Ein Röntgen der werdenden Mutter ist nur im Notfall angesagt. Ist das Röntgen zwingend erforderlich, sollte sich die schwangere Frau ausschließlich von einem Radiologen röntgen lassen. Ein Radiologe verfügt in der Regel über weitaus modernere Röntgengeräte, als eine Arztpraxis. Zudem geben moderne Röntgengeräte weitaus weniger Strahlung ab, als alte Geräte.

 

Eine zu hohe Dosis der Röntgenstrahlen kann dem Zentralnervensystem des ungeborenen Kindes besonders zwischen der dritten und zwölften Schwangerschaftswoche erheblich schaden. Aber auch nach diesem Zeitraum sollte möglichst auf das Röntgen verzichtet werden.

 

Ab dem dritten Monat der Schwangerschaft ist die Gefahr, dass das Baby Schaden erleidet, geringer, als in den ersten drei Monaten. Sollte die Mutter während der ersten zwei Wochen der Schwangerschaft geröntgt werden, kann dies zu einer Fehlgeburt führen.

Eintrag weiterempfehlen Teilen

[Teile dein Wissen über Röntgen Schwangerschaft und ergänze diesen Beitrag.]

Anzeigen

Weitere Informationen mit dem Buchstaben R:

Rabies
Rachitisprophylaxe
Reflexe
Regel
Retina Netzhaut
Retinoblastom
Rett Syndrom
Reye Syndrom
Rhesusprophylaxe
Riechen
Risikogeburt
Risikoschwangerschaft
Rituale
Rooming-in
Roter Urin
Röntgen Schwangerschaft
Röteln
Rubinstein Taybi Syndrom
Rudiment
Ruhe