Donnerstag, der 17.08.2017 - 08:00 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Babys, von der Schwangerschaft bis zur Geburt
Anzeigen

Rett Syndrom

Das Rett Syndrom wurde erstmals 1966 vom Wiener Arzt Andreas Rett beschrieben. Es handelt sich dabei um eine schwerwiegende Entwicklungsstörung. Auslöser ist in den meisten Fällen eine Mutation des X-Chromosoms der Keimbahn. Es sind ausschließlich Mädchen, die erkranken können. Das liegt daran, dass nur Mädchen das X-Chromosom (in der Hauptsache) vom Vater weitergegeben bekommen, Jungen erhalten das Y-Chromosom. Wenn männliche Ungeborenen das X-Chromosom erhalten, haben sie keine bis sehr geringe Überlebenschancen.

 

Die Krankheit ist selten, schätzungsweise steht in Deutschland die Wahrscheinlichkeit bei ca. 1:15.000. Die erkrankten weiblichen Kleinkinder entwickeln sich am Anfang der ersten Lebensmonate völlig normal. Ab dem siebenten Lebensmonat bis zum zweiten Lebensjahr kommt es zum Verlust der bereits erlernten Fähigkeiten, wie dem Sprechen und das Benützen der Hände. Die betroffenen Kinder stabilisieren sich wieder und können auch ein normales Lebensalter erreichen, allerdings mit erheblichen Einschränkungen: sie sind meist autistisch, können aufgrund einer variablen mentalen Retardierung nur ein paar Worte sprechen. Epileptische Anfälle sind ein weiteres, häufig auftretendes Symptom des Rett Syndroms.

 

Ursache und Diagnose

1998 wurde die Ursache des Rett Syndroms lokalisiert. Es handelt sich um eine Mutation des MECP2 Gens. Ein schon früh einsetzbarer Gentest ermöglicht eine genaue Diagnose und kann auch mildere Formen des Rett Syndroms erkennen. Die betroffenen Mädchen sind in der klinischen Symptomatik sehr ähnlich, was auffällt. Die Mädchen verhalten sich autistisch, können wenig bis gar nicht sprechen, leiden unter Krampfanfällen, bewegen die Hände ständig wie beim Händewaschen und haben wegen der Gleichgewichtsstörungen einen auffälligen Gang. Es gibt keinerlei Präventivmaßnahmen, auch weil sich das Baby anfangs normal entwickelt.

 

Doch erhalten die erkrankten Mädchen heute sehr gute Therapiemöglichkeiten. Von Krankengymnastik bis zu Musiktherapien, Reittherapie und Beschäftigungstherapien, oder Schwimmtherapien, viele Maßnahmen erleichtern den am Rett Syndrom leidenden Patienten das Leben. Natürlich ist die Art der Therapie sehr unterschiedlich und sollte individuell auf das Kind eingestellt werden.

 

Informationen, Kontaktvermittlung, Forum und vieles mehr zum Thema finden Sie im unten stehenden Link:

http://alltag.leona-ev.de/pn/  

 

Andere Syndrome:

Wolf Hirschhorn Syndrom

Cri-du-Chat-Syndrom

Williams-Beuren-Syndrom

Tricho-Rhino-Phalangealen-Syndrom

Smith-Lemli-Opitz Syndrom

Pallister-Killian-Syndrom

Trisomie 13 (Pätau-Syndrom)

Angelman-Syndrom

Prader-Willi-Syndrom

Rubinstein-Taybi-Syndrom

Smith-Magenis-Syndrom

Walker-Warburg-Syndrom

Edwards-Syndrom (Trisomie 18)

Down-Syndrom (Trisomie 21)

DiGeorge Syndrom

Rett-Syndrom

Turner-Syndrom

Aicardi-Syndrom

Aicardi-Goutieres-Syndrom

Bardet-Biedl-Syndrom

Cardio-Fazio-Cutanem Syndrom

CHARGE-Syndrom

Joubert-Syndrom

Noonan-Syndrom

Schinzel Giedion Syndrom

DeMorsier Syndrom
Sturge-Weber-Syndrom

Eintrag weiterempfehlen Teilen

[Teile dein Wissen über Rett Syndrom und ergänze diesen Beitrag.]

Anzeigen

Weitere Informationen mit dem Buchstaben R:

Rabies
Rachitisprophylaxe
Reflexe
Regel
Retina Netzhaut
Retinoblastom
Rett Syndrom
Reye Syndrom
Rhesusprophylaxe
Riechen
Risikogeburt
Risikoschwangerschaft
Rituale
Rooming-in
Roter Urin
Röntgen Schwangerschaft
Röteln
Rubinstein Taybi Syndrom
Rudiment
Ruhe
Aktuelles     Neuigkeiten     Tipps
13. März 2013
  Eine Melodie kann viele Menschen faszinieren und sie in ihren Bann ziehen. Diese Tatsache bezieht sich auch auf Kinder. Viele Kinder sehen in einem Musikinstrument die Chance, ihre Kreativität ausz... Weiterlesen
 
8. Januar 2013
Für viele Kinder es ist der wichtigste Tag im Jahr und bereits viele Wochen im Voraus kann es der Nachwuchs kaum noch abwarten, bis der Geburtstag endlich stattfindet. Schließlich wird er lediglich e... Weiterlesen