Dienstag, der 19.06.2018 - 20:10 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Babys, von der Schwangerschaft bis zur Geburt
Anzeigen

G-Punkt

1950 wurde von dem deutschen Gynäkologen Ernst Gräfenberg der sogenannte G-Punkt entdeckt bzw. beschrieben.

 

Wissenschaftlich ist er sehr umstritten. Der G-Punkt beschreibt eine Stelle in der Scheide, der sehr sensible auf Stimulation wirkt. Bei einer Stimulation des G-Punkt kann es sein das ein klares Sekret abgesondert wird, dies nennt man auch weibliche Ejakulation. Der G-Punkt liegt circa 4 bis 5 cm vom Scheideneingang entfernt, in der vorderen Vaginalwand.

 

 

Interessantes zum Thema

G-Punkt Unterspritzung 

Eintrag weiterempfehlen Teilen

[Teile dein Wissen über G-Punkt und ergänze diesen Beitrag.]

Anzeigen

Weitere Informationen mit dem Buchstaben G:

G-Punkt
G-Punkt Unterspritzung
Galantreflex
Gebärhocker
Gebärmutter
Gebärmutterrückbildung
Gebärmutterschleimhaut
Gebärmutterzerreißung (Uterusruptur)
Geburt
Geburtseinleitung
Geburtserleichterung
Geburtsgewicht
Geburtshaus
Geburtshilfe
Geburtskanal
Geburtslänge
Geburtstermin
Geburtsvorbereitung
Geburtszange – Forceps
Gehirnödem
Gelbsucht bei Neugeborenen
Gemini
Gene
Genese
Genetik
Genitale, Genitalien
Genitalen Gonorrhöe
Gerstenkorn – Hordeulum
Geschlechtsakt
Geschlechtschromosomen
Geschlechtskrankheiten
Geschlechtskrankheiten in der Schwangerschaft
Geschlechtsverkehr
Geschwister
Geschwollene Brustdrüsen
Gestation, Gestationsalter
Gestationsdiabetes
Gestose
Gewichtszunahme Schwangerschaft
Glandula bulbourethralis
Glandula vestibilaris major
Glukosurie
Gonokokkensepsis
Gravidität
Greifen
Greifreflex
Gürtelrose (Herpes zoster)
Gynäkologe
Gynäkologie