Donnerstag, der 17.08.2017 - 17:30 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Babys, von der Schwangerschaft bis zur Geburt
Anzeigen

Chlamydieninfektion

Verursacht wird die Chlamydieninfektion durch ein Bakterium mit dem Namen:  Chlamydia trachomatis

 

Chlamydien können verschiedene Erkrankungen auslösen.

 

Die Chlamydieninfektion durch den Erreger - Chlamydia trachomatis ist eine der häufigsten, bekannte Erkrankung die oft für eine Harnröhrenentzündung verantwortlich ist.

 

Übertragung

 

Die Übertragung erfolgt in erster Line über Geschlechtsverkehr oder sexuelle Praktiken.

 

Eine Übertragung kann auch von einer Infizierten Mutter kommen, die beim Geburtsvorgang Ihr Neugeborenes ansteckt.

 

 

Symptome

 

Bei einer Chlamydieninfektion hat Mann und Frau oft wenig bis gar keine Beschwerden. Wenn es zu einer Chlamydieninfektion im Enddarm kommt dann kann es zu einem eitrigen Ausfluss, Schmerzen und Durchfall führen.

 

Mögliche Symptome beim Mann

 

Entzündung der Harnröhre

Schmerzen in der Harnröhre

eitriger Ausfluss

 

Mögliche Symptome bei der Frau

 

Brennen beim Wasserlassen

gelblicher bis grünlicher Ausfluss

Entzündungen der Gebärmutterschleimhaut

Entzündungen der Eileiter

 

 

Behandlung

 

Die Behandlung ist natürlich auch sehr wichtig bei Ihrem Partner. Behandelt wird mit einem Antibiotikum.

 

 Komplikationen

 

Es ist wichtig bei den kleinsten Anzeichen einen Arzt auf zu suchen. Wenn eine Chlamydieninfektion früh erkannt wird und rechtzeitig behandelt wird gibt es meist keine Komplikationen.

 

Wenn eine Chlamydieninfektion nicht behandelt wird, kann es bei der Frau zu Unterleibsentzündungen und auch zu Verwachsungen kommen. Durch die Verwachsungen kann es sein das diese Infektion zur Unfruchtbarkeit führt.

 

Bei Männern kann eine Chlamydieninfektion zu Entzündungen der Nebenhoden kommen.

 

 

Komplikationen bei einem Neugeborenen

 

Mutter die eine Chlamydieninfektion bei der Geburt haben, können Ihr Neugeborenes beim Geburtsvorgang anstecken.

 

Bei einem Neugeborenen kann es zu Augenentzündungen, Lungenentzündung kommen. Oft kommen nach 7 bis 20 Tage nach der Ansteckung die Beschwerden.

Eintrag weiterempfehlen Teilen

[Teile dein Wissen über Chlamydieninfektion und ergänze diesen Beitrag.]

Anzeigen

Weitere Informationen mit dem Buchstaben C:

Calendula
Calendula Öl
Canalis analis
Cardio Fazio Cutanes Syndrom
Cardiotokographie
CCK
Cerclage
CHARGE Syndrom
Cheiloschisis
Chlamydieninfektion
Chloasma
Chloasma cosmetogenicum
Chloasma gravidarum
Chloasma hepaticum
Chloasma hormonale
Chloasma medicamentosum
Chloasma uterinum
Cholecystokinin
Chorion
Choriongonadotropin (HCG)
Chorionhöhle
Chorionzottenbiopsie
Chromosomen
Cornea
Coverline
Cowpersche Drüsen
Credésche Augenprophylaxe
Cri du Chat Syndrom
CTG
CVS
Aktuelles     Neuigkeiten     Tipps
13. März 2013
  Eine Melodie kann viele Menschen faszinieren und sie in ihren Bann ziehen. Diese Tatsache bezieht sich auch auf Kinder. Viele Kinder sehen in einem Musikinstrument die Chance, ihre Kreativität ausz... Weiterlesen
 
8. Januar 2013
Für viele Kinder es ist der wichtigste Tag im Jahr und bereits viele Wochen im Voraus kann es der Nachwuchs kaum noch abwarten, bis der Geburtstag endlich stattfindet. Schließlich wird er lediglich e... Weiterlesen