Mittwoch, der 13.12.2017 - 16:01 Uhr
 
Babyratgeber Startseite Babybuch Flohmarkt Fragen und Antworten
Anzeigen
Babys, von der Schwangerschaft bis zur Geburt
Anzeigen

Bardet Biedl Syndrom

Das Bardet-Biedl Syndrom ist eine Behinderung aufgrund vererbbarer Genmutation, dessen Ursache noch nicht geklärt ist. Die Krankheit ist sehr selten. Die Merkmale der Krankheit sind vielfältig – was genau durch die Mutation hervorgerufen wird, ist noch nicht genügend wissenschaftlich erforscht. Die Störungen können sein: ein Kinesin-Effekt, eine Enzymopathie und eine Störung der hypothalamo hypophysären Funktion. Was nachgewiesen werden konnte: Rund 50 % der erkrankten Kinder wurden inzestiös gezeugt. Die Merkmale des BB Syndroms sind vielfältig, nicht alle davon betroffenen Menschen zeigen alle Erscheinungsbilder, auch sind die Störungen unterschiedlich stark ausgeprägt.

 

Die Merkmale sind unter anderen:

- im Gesicht, an den Ohren und Augen: eine verbreiterte Nasenwurzel, ein zu kurzer Hals, weniger Zähne, mögliche Blindheit – Einschränkung der Sehkraft, eine Hermeralopie, die Lidwinkel fallen nach unten (außen) ab, schweres Hören, tiefer liegende Ohren, eine Polydaktolie – meist bei den Zehen

 

- am Körper: Übergewicht (Adipositas), die Diabetes Mellitus, Bluthochdruck (arterielle Hypertonie), die Patienten bleiben kleiner, eine Muskelhypotomie (Muskelschwäche), eine Fehlbildung der weiblichen und männlichen Geschlechtsorgane (Eierstöcke, Hoden, Penis), die Leber und Galle können fehlgebildet sein, Nierenerkrankungen kommen sehr häufig vor,

 

- sonstige Symptome: eine kognitive Behinderung (die Schweregerade sind sehr unterschiedlich), Lernschwierigkeiten, motorische Störungen, Intelligenzverlust, oft Antriebsschwäche, die Pubertät verzögert sich oder bleibt aus.

 

Das Vorkommen von BBS ist in der nordamerikanischen und europäischen Bevölkerung äußerst selten, bei isolierten Bevölkerungen (Beispiel Beduinen) liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1:13.500. BBS ist eine Erbkrankheit und genetisch besonders heterogen – so konnten bis dato 12 verantwortliche Gene identifiziert werden.

 

Die Diagnose kann im Kindesalter aufgrund folgender Symptome gestellt werden: Hypogenitalismus, Lernschwierigkeiten, Übergewicht, Polydaktylie und Nierenauffälligkeiten. Schwierig gestaltet sich die vorgeburtliche Diagnose, sie ist nur durch eine DNA-Analyse möglich. Eine ursächliche Behandlung ist nicht möglich, aber die Symptome können gut behandelt werden. Wichtig ist das Achten auf das Gewicht des Betroffenen und auf die Nierenfunktion sowie die Diabetes und den Bluthochdruck.

 

Informationen, Kontaktvermittlung, Forum und vieles mehr zum Thema finden Sie im unten stehenden Link:

http://alltag.leona-ev.de/pn/  

 

Andere Syndrome:

Wolf Hirschhorn Syndrom

Cri-du-Chat-Syndrom

Williams-Beuren-Syndrom

Tricho-Rhino-Phalangealen-Syndrom

Smith-Lemli-Opitz Syndrom

Pallister-Killian-Syndrom

Trisomie 13 (Pätau-Syndrom)

Angelman-Syndrom

Prader-Willi-Syndrom

Rubinstein-Taybi-Syndrom

Smith-Magenis-Syndrom

Walker-Warburg-Syndrom

Edwards-Syndrom (Trisomie 18)

Down-Syndrom (Trisomie 21)

DiGeorge Syndrom

Rett-Syndrom

Turner-Syndrom

Aicardi-Syndrom

Aicardi-Goutieres-Syndrom

Bardet-Biedl-Syndrom

Cardio-Fazio-Cutanem Syndrom

CHARGE-Syndrom

Joubert-Syndrom

Noonan-Syndrom

Schinzel Giedion Syndrom

DeMorsier Syndrom
Sturge-Weber-Syndrom

Eintrag weiterempfehlen Teilen

[Teile dein Wissen über Bardet Biedl Syndrom und ergänze diesen Beitrag.]

Anzeigen

Weitere Informationen mit dem Buchstaben B:

Babinski Reflex
Baby Brain
Baby Gymnastik
Baby – Akne
Babyblues
Babyborn Puppe
Babygeschenke
Babyhaut
Babymassage
Babynahrung
Babypflege
Babyschwimmen
Babysitter
Babyspeck
Babyspielzeug
Babytrage
Babywaagen
Babywippe
Baden
Bakterien
Bakteriengifte (Toxine)
Bardet Biedl Syndrom
Bartholinische Drüsen (Glandula vestibilaris major)
Bauchlage
Bauchnabel
Bauchspiegelung (Laparoskopie)
Bäuerchen
Beckenboden
Beckenbodenmuskulatur
Beckenendlage
Befruchtung
Beikost
Beinkrämpfe
Beischlaf
Bernsteinkettchen
Beschneidung
Beschwerden während der Schwangerschaft
Bilirubin
Bindegewebe
Biometrie
Biopsie
Biopsie (Gewebeprobe)
Biparietale Durchmesser
Birnensaft
Blasen- und Nierentee
Blasenentzündung
Blasensprengung
Blasensprung
Blastogenese
Blastozyste
Blähung (Flatulenz, Flatus)
Blähungen
Blähungen
Bleivergiftung
Blennorrhoe
Blutdruck
Bluterkrankung
Blutungen
Bradykardie
Braxton-Hicks-Kontraktionen
Brei
Brust
Brustentzündung
Brusthütchen
Brustkrebs
Brutkasten
Bulbourethraldrüse